Skip to main content

1. FC Heidenheim: Wittek nach Platzverweis gegen Kiel für ein Spiel gesperrt

Der 1. FC Heidenheim steckt nach der 3:5-Heimschlappe gegen das Überraschungsteam Holstein Kiel weiter im Tabellenkeller fest. Zu allem Überfluss sah auch noch Mathias Wittek gegen die Störche nach einer Notbremse in der 42. Minute frühzeitig die Rote Karte. Am Montag hat das DFB-Sportgericht den Innenverteidiger für ein Spiel gesperrt, wobei der Klub dem Urteil zugestimmt hat, das somit rechtskräftig ist. Damit ist der 28-Jährige im anstehende Auswärtsspiel bei seinem Ex-Klub FC Ingolstadt zum Zuschauen verdammt. Nicht nur für den Spieler bitter, sondern für den FCH und Trainer Frank Schmidt zugleich ein schwerwiegender Verlust. Schließlich ist Wittek absoluter Stammspieler, bestritt acht der zehn Spiele über 90 Minuten.

Foto: Imago/Eibner Pressefoto

Wittek: Zweite Sperre in drei Spielen

Bereits am vorletzten Spieltag mussten die Ostalbstädter bei der SG Dynamo Dresden auf ihren 1,93 Meer große Abwehrrecke aufgrund einer Gelbsperre verzichten und der 1. FC Heidenheim verlor mit 0:2. Keine guten Vorzeichen für das Kellerkind, dass zwingend die Fehler in der Defensive minimieren muss. Mit 20 Gegentoren stellt Heidenheim die löchrigste Abwehr der gesamten 2. Liga.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X