Skip to main content

1. FC Kaiserslautern: Wunschspieler Callsen-Bracker kommt auf Leihbasis

Der 1. FC Kaiserslautern hat für den Abstiegskampf in der 2. Liga personell nachgerüstet und sich die Dienste von Jan-Ingwer Callsen-Bracker vom FC Augsburg gesichert. Der routinierte Verteidiger wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende zum abgeschlagenen Schlusslicht, hatte zuvor aber seinen im Juni auslaufenden Vertrag beim FCA um ein weiteres Jahr bis 2019 verlängert. Der Deal wurde von beiden Klubs offiziell bestätigt. In der Pfalz freut man sich, seinen Wunschkandidaten an Land gezogen zu haben. „Mit Jan-Ingwer Callsen-Bracker konnten wir einen gestandenen Defensivspieler verpflichten, von dessen großer Erfahrung wir sowohl auf als auch neben dem Platz in den kommenden Monaten profitieren werden“, wird FCK-Sportdirektor Boris Notzon in einer Pressemitteilung der Roten Teufel zitiert.

Klarer Auftrag: Callsen-Bracker soll FCK-Defensive mehr Stabilität verleihen

Weiter heißt es: „Jan kommt als klarer Führungsspieler und wird unserer Defensive künftig mehr Stabilität verleihen. Wir freuen uns, dass er sich dafür entschieden hat, das große Ziel Klassenerhalt gemeinsam mit uns anzugehen.“

Beim FC Augsburg fand Callsen-Bracker unter Trainer Manuel Baum in der bisherigen Saison keinerlei Berücksichtigung und kam in der Bundesliga nicht einmal zum Einsatz. Während er bei den Profis die Rolle des Dauerreservisten bei den Fuggerstädtern inne hatte, wurde er dreimal für die U23 der Augsburger in der Regionalliga Bayern eingesetzt. Mit der getroffenen Transferlösung kann sich der Innenverteidiger sehr gut anfreunden. „Ich freue mich über ein weiteres Jahr beim FCA. Ebenfalls freue ich mich über die gebotene Chance bei den Roten Teufeln Spielpraxis zu sammeln.“ Dabei weiß er, welche Aufgabe auf ihn beim FCK zu kommt.

Callsen-Bracker mit Optimismus in FCK-Abstiegskampf

„Ich möchte auf dem Platz Verantwortung übernehmen und der Mannschaft helfen, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Das wird ein hartes Stück Arbeit, aber ich bin überzeugt davon, dass wir das schaffen können, sonst wäre ich nicht hierhergekommen.“ gibt sich Callsen-Bracker zuversichtlich.

Der 1. FC Kaiserslautern ist mit 12 Punkten Träger der Rote Laterne und hat nach 18 Spielrunden 7 Zähler Rückstand auf das rettende Ufer.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X