Skip to main content

1. FC Köln: Jorge Mere kurz vor Verlängerung – sattes Gehaltsplus winkt

Jorge Mere

Foto: imago/Picture Point

Auch wenn der 1. FC Köln am Montag eine unerwartete Heimpleite gegen Kellerkind MSV Duisburg einstecken musste und somit die Chance verpasste, sich von der Konkurrenz im Aufstiegskampf abzusetzen, sieht es mit der Mission direkter Wiederaufstieg weiterhin gut aus. Schließlich grüßen die Geißböcke mit 19 Punkten und zwei Zählern Vorsprung vom Platz an der Sonne im Bundesliga-Unterhaus. Zudem können die Kölner wohl in Kürze eine weitere positive Nachricht vermelden. Denn nach Informationen des „Express“, steht Innenverteidiger Jorge Mere unmittelbar vor einer Vertragsverlängerung in der Domstadt. „Wir sind in Gesprächen und die laufen gut. Ich bin zuversichtlich, dass wir ein gutes Ergebnis bekommen werden“, wird Sportchef Armin Veh zitiert.

Veh sieht bei Mere noch reichlich Entwicklungspotenzial

Zwar war Mere unter Trainer Markus Anfang zuletzt nur noch zweite Wahl und musste sich hinter dem gesetzten Duo Lasse Sobiech und Rafael Czichos im Abwehrzentrum einreihen, doch das soll keine negative Auswirkungen auf die angepeilte Verlängerung haben.

„Manchmal kann das in den Verhandlungen ja sogar von Vorteil sein“, ergänzte Veh mit einem Schmunzeln. „Für uns geht es nicht nur darum, wie der Ist-Zustand ist. Sondern auch, was für ein Potenzial wir in dem Spieler sehen. Und bei Mere bin ich mir sicher, dass seine Entwicklung noch lange nicht am Ende ist.“

Neuer Mere-Vertag mit mehr Gehalt & Ausstiegsklausel?

Der Vertrag des 21-jährige Spaniers soll um ein weiteres Jahr bis 2023 ausgedehnt werden. In diesem Zuge will der 1. FC Köln auch das Gehalt des 1,82 Meter großen Rechtsfuß signifikant nach oben korrigieren. Mit dieser Maßnahmen, die auch schon bei Torwart Timo Horn und Nationalspieler Jonas Hector zum Tragen kam, will der EffZeh Mere das Zweitliga-Jahr „erträglicher machen“, wie es im Bericht heißt. Die bislang existierende Ausstiegsklausel soll auch im neuen Arbeitspapier weiterhin Bestand haben. Im Sommer hätte Jorge Mere den Bundesliga-Absteiger für 12 Millionen Euro verlassen können.

Mere, der im Sommer 2017 für 7 Millionen Euro von Sporting Gijon nach Köln wechselte, hat in der laufenden Saison drei Einsätze in der 2. Liga vorzuweisen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X