Skip to main content

1. FC Nürnberg: Torwartwechsel? Stammkeeper Bredlow droht Bank

Fabian Bredlow

Foto: imago/Karina Hessland

Die letzten beiden Auswärtsspiele hat der 1. FC Nürnberg gehörig in den Sand gesetzt. Nachdem die Franken Ende September bei Borussia Dortmund böse mit 0:7 unter die Räder kamen, setzte es am Sonntag eine heftige 0:6-Klatsche bei RB Leipzig. 13 Gegentore in zwei Spielen! Zum Vergleich: In den restlichen fünf Bundesligapartien hat der Aufsteiger lediglich drei Gegentore zugelassen. Dennoch könnte die Abreibung in Leipzig nun eine Diskussion um Torwart Fabian Bredlow nach sich ziehen, der um seinen Stammplatz beim Bundesliga-Aufsteiger bangen muss. FCN-Coach Michael Köllner will die Länderspielpause intensiv zur Aufarbeitung nutzen, was in der Konsequenz zu einem Torwartwechsel führen könnte, sodass künftig Christian Mathenia eine Bewährungsprobe erhalten könnte. Entsprechende Gedankenspiele deutete Köllner am Montag im Rahmen einer Pressekonferenz an:

Köllner: „Werdern schauen, was die beste Lösung ist“

„Wir werden das Spiel und die Tore in Ruhe analysieren, ich werde mit meinem Torwarttrainer sprechen. Wir werden nach dem Training schauen, was die beste Lösung ist.“

Bredlow sah in Leipzig gleich bei einigen Gegentreffern nicht sonderlich glücklich aus und teilte nach der Klatsche mit, dass in den nächsten Tagen mit einer Torwartdiskussion rechnet, die aber auch insbesondere von außen in den Club getragen werden dürfte. Der 23-Jährige spielt seine erste Bundesligasaison und konnte sich seinerseits in der Vorsaison beim FCN den Nummer 1-Status erkämpfen, nachdem Routinier Thorsten Kirschbaum nach schwachen Leistungen seinen Platz im Kasten verlor. Nun blüht Bredlow das gleiche Schicksal, wobei der 1. FC Nürnberg mit Sommer-Neuzugang Mathenia, den man für 500.000 Euro vom Hamburger SV verpflichtete, durchaus eine starke Nummer 2 in seinen Reihen hat.

Köllner will FCN-Pleiten richtig einordnen

Zugleich will Trainer Köllner die Niederlagen in Leipzig und Dortmund aber richtig einschätzen wissen: „Man muss die Dinge realistisch sehen. Wir sind in der Liga einfach der Außenseiter. Wir haben gegen zwei Topteams verloren, die stehen nicht umsonst auf Platz eins und zwei. Uns war klar, dass uns in der Liga nichts geschenkt wird. Das soll aber natürlich nicht dazu führen, dass man am Ende hohe Niederlagen schönredet.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X