Skip to main content

1860 München: Bangen um Grimaldi – Mölders fehlt weiter

Adriano Grimaldi

Foto: imago/Eibner

Das Bangen ist groß rund um den TSV 1860 München, der so gut in die neue Saison in der neuen Liga gestartet ist. Adriano Grimaldi, Torjäger und Publikumsliebling, konnte am heutigen Dienstag nicht am Training teilnehmen. Unbestritten ist er der Shootingstar der letzten Wochen im Kader des TSV 1860 München – doch im nächsten Spiel müssen die Löwen eventuell auf ihn verzichten. Auch Sascha Mölders und Markus Ziereis nahmen nicht am Training der Mannschaft teil. Im Gegensatz zu Grimaldi konnten sie aber wenigstens im Fitnessraum an ihrer Konstitution arbeiten. Grimaldi hingegen war auch dort nicht zu sehen.

Nächstes Heimspiel von 1860 München ohne Grimaldi?

Beim 2:2 bei Hansa Rostock am 7. Spieltag hatte Adriano Grimaldi eine Prellung am Knie erlitten. Diese bereitet ihm aktuell offenbar solch schwerwiegende Probleme, dass er nicht einmal ein wenig Fitness- oder Muskeltraining betreiben kann. Damit ist sein Einsatz im kommenden Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden mehr als fraglich.

Besonders ärgerlich für den TSV 1860 München, da am kommenden Wochenende bereits Wiesn-Wochenende in München ist. Zu diesen Zeiten spielen die Münchner Clubs traditionell besonders erfolgreich. Doch das könnte sich mit dem Ausfall von Adriano Grimaldi schwieriger gestalten, als es den Fans des TSV 1860 München lieb sein kann. Der Torjäger hat in dieser Saison bereits zwei Treffer selbst erzielt und gleich sechs Tore vorbereitet. Damit ist er der Topscorer im Kader der Löwen.

Aufstiegsränge sollen in Sicht bleiben

Mit einer Bilanz von 3-2-2 aus 7 Saisonspielen befindet sich der TSV 1860 München zurzeit auf Rang 5 der Tabelle der 3. Liga. Als Aufsteiger eine sehr gute Platzierung, zumal man mit einer Niederlage in die neue Saison gestartet war. Nun will man den Kontakt zu den Aufstiegsrängen möglichst nicht abreißen lassen. Bei nur 1 Punkt Rückstand auf den Relegationsrang könnte man diesen im Siegfalle gegen den SV Wehen Wiesbaden schon selbst einnehmen. Dafür muss man dann aber in der Partie am kommenden Wochenende Adriano Grimaldi adäquat ersetzen – oder noch auf ein kleines medizinisches Wunder hoffen. Noch sind die Würfel nicht gefallen und es bleibt noch Zeit. Gegenwärtig aber ist Grimaldi nicht schmerzfrei, kann also nicht am Training teilnehmen.

Bewerte diesen Beitrag
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X