Skip to main content

2. Bundesliga: Sperren für Aues Kempe und Kaiserslauterns Kessel

Am Montag sprach das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zwei Sperren gegen zwei Spieler aus der 2. Bundesliga aus. Dennis Kempe vom FC Erzgebirge Aue muss in den beiden letzten Meisterschaftsspielen dieser Saison zuschauen. Benjamin Kessel vom 1. FC Kaiserslautern wiederum muss ein Spiel zuschauen.

Saison 2017/2018 für Dennis Kempe vom FC Erzgebirge Aue beendet

Für Dennis Kempe vom FC Erzgebirge Aue ist die Saison 2017/2018 vorzeitig beendet. Denn das Sportgericht des DFB sperrte den Auer am Montag für die beiden verbliebenen Meisterschaftsspiele dieser Spielzeit. Entschieden wurde dies im Einzelrichterverfahren, nachdem der DFB-Kontrollausschuss Anklage wegen eines unsportlichen Verhaltens erhoben hatte. Kempe war am Freitag vom Platz gestellt worden. Schiedsrichter Daniel Schlager zeigte Kempe in der 65. Minute in der Partie beim VfL Bochum die Rote Karte. Spieler und Verein haben dem Urteil bereits zugestimmt, sodass das Urteil rechtskräftig ist.

Benjamin Kessel für ein Spiel vom DFB gesperrt

Ebenfalls am Montag sperrte der DFB Benjamin Kessel vom Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Hier legte der Einzelrichter die Sperre auf ein Pflichtspiel wegen unsportlichem Verhalten fest. Diese Sperre gilt für Meisterschaftsspiele der Lizenzligen als auch für alle anderen Meisterschaftsspiele. Auch dieses Urteil ist bereits rechtskräftig, da dem Urteil von Seiten des Zweitliga-Absteigers bereits zugestimmt worden ist. Kessel wurde ebenfalls am Freitag beim dramatischen 2:3 der Lauterer bei Arminia Bielefeld in der 61. Minute von Schiedsrichter Guido Winkmann vom Platz gestellt.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X