Skip to main content

200. Spiel: Schiedsrichter Betreuer Ehrt von Dynamo Dresden jubiliert heute

Foto: Dresden-Greuther Fürth/Imago/Steffen Kuttner

Wenn es heute in der 2. Bundesliga heißt Dynamo Dresden gegen den SSV Jahn Regensburg, dann feiert ein Mann ein ganz besonderes Jubiläum: Der Schiedsrichterbetreuer der Sachsen, Jürg Ehrt, absolviert dann bereits sein 200. Spiel in dieser Position. „Die Aufgabe des Schiedsrichterbetreuers ist enorm wichtig. Nicht nur für den Verein, sondern vor allem für die Unparteiischen selbst. Von der Abholung vom Flughafen, über die Unterbringung in Dresden bis zur intensiven Betreuung während des Spiels – Jürg Ehrt ist jederzeit ein zuverlässiger Ansprechpartner“, erklärte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge. „Jürg pflegt eine respektvolle und persönliche Bindung zu den Unparteiischen über die Grenzen des Vereins hinaus. Dafür ist ihm die Sportgemeinschaft äußerst dankbar.“

Ehrt ist in vielerlei Hinsicht auch in seiner Freizeit für den Fußball aktiv

Ehrt ist aber nicht nur Schiedsrichterbetreuer, sondern arbeitet hauptamtlich beim Sächsischen Fußball-Verband und ist auch für den Stadtverband Fußball Dresden tätig. Er verfügt über ein breites Netzwerk und holt einmal im Jahr international anerkannte Schiedsrichter wie Viktor Kassai, Deniz Aytekin oder Wolfgang Stark für Vorträge und Lehrgänge nach Dresden. Ehrt ist seit dem 23. Februar 2008 als Betreuer der Schiedsrichter bei Heimspielen tätig und verfügt über einen ausgezeichneten Ruf. Der ehemalige FIFA Schiedsrichter Knut Kircher schrieb dem Betreuer nach seinem Karriereende 2016 einen handgeschriebenen Brief, mit dem er sich für die gute Zusammenarbeit bedankte.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X