Skip to main content

3. Liga: SV Meppen schlägt Entschuldigung von Eismann nach Skandaltor aus

Nächste Runde im Streit um das Skandaltor des FC Carl Zeiss Jena gegen den SV Meppen vom Samstag. Nach seinem 1:2, das objektiv gesehen wenig mit Fair Play zu tun hatte, entschuldigte sich der Torschütze Sören Eismann bekanntlich am gestrigen Sonntag. Doch die Entschuldigung des Spielers vom FC Carl Zeiss Jena greift offenbar ins Leere. Denn der SV Meppen kann mit den Äußerungen von Eismann nur wenig anfangen.

Trainer des SV Meppen sieht keine wirkliche Entschuldigung von Skandaltor-Schützen

Wie nun nämlich die Welt berichtet, stößt die Entschuldigung von Eismann auf nur wenig Verständnis bei den Norddeutschen. Das Blatt zitierte nun den Trainer des SV Meppen, Christian Neidhart, wie folgt:

„Mich hat keiner angerufen. Der Spieler entschuldigt sich bei der Öffentlichkeit, nicht beim SV Meppen. Das ändert nichts.“

Mit dieser Aussage lässt Neidhart auch durchblicken, dass es durchaus Zweifel an der Aufrichtigkeit der Entschuldigung von Sören Eismann nach dem Skandaltor gibt. Objektiv gesehen kam die Einsicht des Spielers nach seiner Aktion durchaus recht spät. Zuvor nämlich gab es zunächst einen Shitstorm gegen den Spieler im Internet, ehe die Entschuldigung von Eismann veröffentlicht wurde.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X