Skip to main content

Abdelhamid Sabiri wechselt vom 1. FC Nürnberg zu Huddersfield Town

Nach wochenlangem Hin und Her meldet der englische Erstligist Huddersfield Town Vollzug: Abdelhamid Sabiri wechselt vom 1. FC Nürnberg zu dem Aufsteiger der vergangenen Saison, wie Nürnberg und Huddersfield übereinstimmend berichteten. Die Ablösesumme für den 20-jährigen liegt demnach bei 2 Millionen Euro. Sabiri hatte sich zuvor beim Klub unbeliebt gemacht, denn er forcierte seinen Wechsel nach England trotz seines gültigen Vertrages beim 1. FC Nürnberg. Er lieferte in der vergangenen Saison eine überzeugende Rückrunde ab, nachdem er aus der U21-Mannschaft in die erste Herren geholt wurde. „Huddersfield ist in den letzten Tagen noch einmal an uns herangetreten. Nachdem die Rahmenbedingungen für einen Wechsel nun unseren Vorstellungen entsprachen, haben wir uns für einen Transfer entschieden, der unter den gegebenen Umständen für alle Beteiligten das Beste ist“, erklärte Sportvorstand Andreas Bornemann.

Wagner mit dem Wechsel sehr zufrieden

Der Cheftrainer von Huddersfield, David Wagner, erklärte: „Ich bin sehr glücklich darüber, dass wir Abdelhamid holen konnten, bevor der Sommer vorüber ist. Er ist eines der vielversprechendsten Talente in den deutschen Ligen. Wir brauchen eine weitere Nummer 10 in unserem Kader und er gibt uns gute Möglichkeiten im Bereich des Mittelfelds. Abdelhamid konnte in der Rückrunde der vergangenen Saison überzeugen und die Anzahl der Tore, die er aus seiner Position heraus erzielen konnte, ist sehr beeindruckend gewesen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X