Skip to main content

Abstiegskampf: Profis des FSV Mainz 05 erhalten Instagram-Verbot

Foto: 1. FSV Mainz gegen Rotterdam/Fussball.com

Ungewöhnliche Maßnahmen beim schwer abstiegsbedrohten Bundesligisten Mainz 05. Trainer Sandro Schwarz hatte sich letzte Woche erst zusammen mit Manager und Stab in einer öffentlichen Gesprächsrunde den teils sehkritischen Fans gestellt. Damit wollten die Mainzer Verantwortlichen etwas Druck aus dem Kessel der Frustration bei den Fans nehmen. Das ist ihnen gelungen. Nun sind die Spieler dran. Ihnen wurde bis zum Saisonende nun ein Instagram-Verbot erteilt. Das soll die Konzentration auf den Klassenerhalt fördern, vor allem aber den Zusammenhalt innerhalb des Teams, in dem dort die soziale Interaktion gefördert wird. Ablenkung oder Eskapismus per sozialem Netzwerk ist ab sofort Tabu.

Relegation gegen Zweitligisten droht den Mainzern

Mit 25 Punkten aus 27 Spielen stehen die Mainzer auf dem Relegationsplatz in der 1. Bundesliga. Punktgleich zwar mit dem VfL Wolfsburg, dieser verfügt aber über die bessere Tordifferenz und würde sich aktuell in den Klassenerhalt retten, während die Mainzer die Relegation gegen den Dritten der 2. Bundesliga spielen müssten.

Das will man natürlich vermeiden. Angesichts der momentan akuten Schwäche des Mainzer Spiels wäre es keineswegs sicher, dass man diese Relegation erfolgreich bestritte. Da greift man natürlich auch gerne schon mal zu ungewöhnlichen Maßnahmen in der Hoffnung, dass sie helfen werden, den möglichen Abstieg abzuwenden.

Noch sind noch 7 Partien zu spielen, die Mainzer könnten also durchaus noch einiges an Punkten holen. Allerdings waren die Auftritte des Teams zuletzt oft nicht bundesligareif. Das versucht man nun u. a. mit diesem Verbot der Nutzung von Instagram zu verbessern.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X