Skip to main content

Kleinere Überraschungen im Achtelfinale des DFB-Pokals

Am Dienstag und am Mittwoch wurde das Achtelfinale im DFB-Pokal gespielt. In den acht Begegnungen gab es zumindest zwei Überraschungen mit denen nicht zwingend zu rechnen war. Wobei der Erfolg von Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig sicherlich eher in der Luft lag, als der Sieg von Werder Bremen gegen Borussia Dortmund.

Erste Überraschungen: Die vier Begegnungen am Dienstag

Die ersten beiden Spiele im Achtelfinale des DFB-Pokals wurden am frühen Abend des Dienstag gespielt. Die Niederlage des 1. FC Kaiserslautern gegen Fortuna Düsseldorf kam keineswegs unerwartet. Wobei der Drittligist sich beim 2:5 ordentlich schlug. Eintracht Frankfurt ließ RB Leipzig beim 3:1 kaum eine Chance. Für die Leipziger dürfte dieses Resultat eine Enttäuschung sein. In Frankfurt lebt der Traum vom weiteren DFB-Pokal-Titel wieder. Spannend zu ging es zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC. Die Berliner führten mit 2:0, unterlagen aber in der Verlängerung. 3:2 hieß es am Ende. Bemerkenswert war, dass nach einer unübersichtlichen Situation der Schalker Trainer David Wagner die Rote Karte erhielt. Mit dem 3:2 von Werder Bremen gegen Borussia Dortmund rechnete niemand. Nicht einmal die Bremer, die in der Bundesliga gegen den Abstieg spielen. Sie zeigten das beste Spiel seit Ewigkeiten, wenn nicht in der gesamten Saison. Der Erfolg war verdient.

Am Mittwoch alles wie erwartet

Die beiden frühen Spiele am Mittwoch endeten jeweils mit einem knappen Resultat. Doch Überraschungen gab es keine. Bayer 04 Leverkusen besiegte im eigenen Stadion den Zweitligisten VfB Stuttgart mit einem 2:1. Und der SC Verl unterlag mit 0:1 gegen den 1. FC Union Berlin. Wie immer stand das Spiel des FC Bayern München besonders im Fokus. Ein sicherer Erfolg war lange wahrscheinlich. Am Ende hieß es nach zwei späten Toren der Hoffenheimer nur 4:3. In die Verlängerung ging die Begegnung des 1. FC Saarbrücken gegen den Karlsruher SC. Final kam es zu einem Saarbrücker Sieg nach Elfmeterschießen.

Weiter geht es im Viertelfinale

Am Sonntag wird das Viertelfinal um 18 Uhr ausgelost. Von den acht Mannschaften spielen sieben in der Bundesliga. Keiner möchte den FC Bayern München zugelost bekommen. Gespielt wird am 3. März und am 4. März.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X