Skip to main content

Achtelfinale noch nicht abgehakt: Peter Bosz gibt die Hoffnung nicht auf

Für Borussia Dortmund geht es mit zwei Heimspielen in den November: Heute Abend gegen APOEL Nikosia und am kommenden Samstag gegen den FC Bayern München. Das gibt den Westfalen natürlich die Gelegenheit, in beiden Wettbewerben für Klarheit zu sorgen und aufzuholen. Marcel Schmelzer weiß um die Unterstützung der Heimfans: „Wir haben jetzt vier Auswärtsspiele gehabt und sind froh, wieder zuhause spielen zu können. Das Publikum hat ein gutes Gespür dafür, wenn wir Unterstützung benötigen.“ Trainer Peter Bosz hat das Achtelfinale noch nicht ganz zu den Akten gelegt: „Solange es noch nicht vorbei ist, muss man an die Chance glauben, so klein sie auch ist. Das werde ich tun, und das wird auch die Mannschaft tun“, betont der Trainer, und der Kapitän pflichtet bei: „Wir haben immer noch die kleine Chance im Hinterkopf und wollen gegen Nikosia unbedingt gewinnen.“

Foto: Imago/Team 2

Dahoud und Toprak wieder dabei

Zwar werden Mo Dahoud und Ömer Toprak dieses Mal wieder mit dabei sein, doch das größte personelle Problem, der Ausfall von Rechtsverteidiger Lukasz Piszczek, ist noch immer akut. Dass Pierre-Emerick Aubameyang jetzt schon seit drei Spielen ohne Treffer ist, sieht der Coach gelassen: „Das ist bei allen Stürmern so. Jeder Stürmer hat in jeder Saison eine Phase von zwei, drei Spielen, in der er nicht trifft. Auba wird das lösen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X