Skip to main content

Adrian Ramos angeblich mit Offerte aus China

Bejing Guoan soll Interesse an Adrian Ramos haben

Wie nun die Bild-Zeitung berichtet, soll der chinesische Verein Bejing Guoan Interesse an Adrian Ramos haben. Demnach soll die Offerte aus China dazu geführt haben, dass die Verantwortlichen bei Borussia Dortmund ernsthaft über einen Verkauf nachdenken sollen. Eine konkrete Ablösesumme wurde nicht bekannt, sie soll aber über den 12 Millionen Euro liegen, die im vergangenen Winter aus Peking geboten worden sind. Damals winkte der BVB noch ab, dieses Mal jedoch sollen die Bosse bei der Borussia ernsthaft über das Angebot nachdenken. Für den 30-jährigen Kolumbianer selbst, der noch einen Vertrag bis zum Sommer 2018 hat, soll eine Verdoppelung seines Gehaltes winken. Demnach verdient Ramos derzeit pro Jahr drei Millionen Euro in Dortmund.

Adrian Ramos

Ramos bei Borussia Dortmund nur noch zweite Wahl

Die Chancen für Adrian Ramos stehen diesen Winter nicht schlecht, dass das China-Angebot angenommen wird. Denn der Kolumbianer ist bei Thomas Tuchel nur noch zweite Wahl, wenn alle Akteure fit sind. So spielte der 30-jährige in dieser Saison nur sieben Mal in der Bundesliga. Außerdem berichtet die Bild weiter, dass der Manager des BVB, Michael Zorc, Ramos zugesichert haben soll, dass eine weitere China-Offerte dieses Mal angenommen wird. Unterdessen übrigens sollen Neven Subotic und Joo-Ho Park im Winter auf jeden Fall wechseln.
Foto: ©Fussball.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X