Skip to main content

David Alaba wird bei Bayern München bleiben

Karl-Heinz Rummenigge deutete am Dienstag an, dass eine Vertragsverlängerung von David Alaba sehr wahrscheinlich ist. Der Vertrag des Österreichers läuft nächstes Jahr aus. Fans wird es freuen, wenn der Abwehrboss sich dazu entscheiden sollte, zu bleiben.

Das Champions League Viertelfinale zwischen dem Rekordmeister und dem FC Barcelona steht kurz bevor. Der Rekordmeister will deshalb gerade den Fokus auf positive Nachrichten legen. Und das Thema David Alaba passt da gut hinein. Denn bisher schien es keine Einigung zwischen dem 28-jährigen Abwehrspieler und dem Rekordmeister zu geben. Der Vertrag, der 2021 ausläuft, wurde bisher nicht verlängert.

Am Dienstag hat sich Rummenigge während der Vorstellung eines Projekts zu Wort gemeldet: „Bei Alaba bin ich durchaus vorsichtig optimistisch, dass wir eine Lösung finden werden“, so der Vereinsboss. Klingt ganz danach, als ob Alaba am Ende bleiben würde. Laut dem Rekordmeister soll die Vertragsverlängerung schon auf dem Tisch liegen, Alaba muss sie nur noch unterzeichnen. Dieser forderte bisher ein Jahresgehalt von 20 Millionen Euro ein. Das kann und will man an der Säbener Straße nicht zahlen. Übrigens, Fußball-Wetten auf Viertelfinale „Bayern München gegen den FC Chelsea“ gibt es Top-Sportwetten-Anbieter SkyBet.

Hier gehts zum Skybet Bonus >>

Uli Hoeneß versucht Alaba zu überzeugen

Eine finale Zusage von David Alaba steht womöglich kurz bevor, aber das Gehalt ist ein Thema und im Ausland würde der 28-jährige Österreicher sicher mehr verdienen. Damit der Abwehrchef des Rekordmeisters verlängert, hilft Ehrenpräsident Uli Hoeneß nun nach. Er schmeichelt, lobt und motiviert, damit Alaba sich entscheidet, zu bleiben: „David Alaba hat sich in der Innenverteidigung als eine hervorragende Spielerpersönlichkeit entwickelt. Er war schon immer ein guter Abwehrspieler auf der linken Seite, aber er hat auf der neuen Position nochmals einen Sprung gemacht. Auch die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, ist größer. Deshalb wäre es extrem schade, wenn er den Verein verlässt. Der Österreicher hat zudem einen väterlichen Rat: „Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass die letzte Million nicht so wichtig ist. Bei uns bekommt er einen sicheren Arbeitsplatz, viel Spaß und viel Liebe von den Fans und Akzeptanz. Es gibt keinen Verein, der so familiär, gemütlich und angenehm, wie der FC Bayern ist.“

Thiago & Coutinho gehen

Thiago hat auch einen Vertrag bis 2021, doch wie bereits bekannt geworden ist, wird er diesen nicht verlängern. Das bestätigte Karl-Heinz Rummenigge am Dienstag noch einmal: „Er möchte etwas Neues machen. Das ist bekannt. Wenn ein Verein auf uns zukommt, der eine entsprechende faire Ablösesumme bereit ist zu zahlen, werden wir uns damit befassen.“ 30 Millionen Euro würde der bayerische Bundesligist mit Thiagos Verkauf einnehmen. Was die Leihverträge der drei Kicker Phlilippe Coutinho, Ivan Perisic und Álvaro Odriozola betrifft, so enden diese nach dem Champions-League-Turnier.

Rummenigge sagte: „Ich finde gut, dass alle drei Spieler jetzt noch da sind und die Saison zu Ende spielen.“ Ob allerdings einer der Spieler übernommen wird, ist unwahrscheinlich. Der Brasilianer Couthino muss auf jeden Fall gehen. Denn dieser würde am liebsten noch etwas bleiben. Seine Ablöse ist für den Rekordmeister noch zu hoch. Rummenigge erklärte: „Coutinhos Vertrag läuft aus und wir können in dieser Größenordnung keine weiteren Investments machen und werden das auch nicht machen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X