Skip to main content

Alemannia Aachen gewinnt mit 3:1 gegen den BVB II

Foto: Spieler Alemannia Aachen/Imago/Otto Krschak

In der Regionalliga West ist das letzte Wort um die Meisterschaft noch lange nicht gesprochen. Das bewiesen zuletzt auch die Kicker von Alemannia Aachen, die am vergangenen Sonntag mit einem 3:1 Sieg gegen Borussia Dortmund II den Abstand zum Tabellenführer Viktoria Köln erneut verkürzen konnten. Der Tabellenzweite, KFC Uerdingen, ist nun nur noch drei Punkte entfernt, die Kölner vier – allerdings mit einem Ligaspiel weniger auf dem Konto. Die Partie Im Tivoli wurde jedoch zunächst von den Westfalen bestimmt: Bereits in der zweiten Minute gingen die Gäste durch einen Treffer von Sören Dieckmann in Führung. In der 20. Minute kam es zu einer spielentscheidenden Szene: Denzeil Boadu musste mit einer Roten Karte frühzeitig zum Duschen, der BVB war nur noch zu zehnt.

Die Rote Karte war der Wendepunkt für das Spiel

Das war der Zeitpunkt für die Wende im Spiel. Nur drei Minuten später netzte Nils Winter zum Anschlusstreffer ein. Der BVB zeigte sich sichtlich geschockt durch den Platzverweis und hatte Mühe, die Abwehrreichen wieder zu stabilisieren. Das gelang bis zum Ende der ersten Halbzeit einigermaßen. Nach dem Wiederanpfiff dauerte es noch eine Viertelstunde, ehe die Gastgeber das Spiel durch einen Treffer von Joy-Slayd Mickels endgültig gedreht hatten. Den Schlusspunkt setzte in der zweiten Minute der Nachspielzeit schließlich Tobias Lippold.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

96 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X