Skip to main content

Alexis Sanchez: Berater bietet Arsenal-Star bei Real Madrid an

Steigt Real Madrid in den Poker um Alexis Sanchez ein? Sein Berater kontaktierte wohl die Blancos. Auch PSG mischt mit.

Die Personalie Alexis Sanchez hält die Gerüchteküche weiter auf Trab. Nun soll der Berater des wechselwilligen Flügelstürmers vom FC Arsenal seinen Klienten bei Real Madrid angeboten haben. Auch Paris St. Germain will seine Bemühungen um den chilenischen Superstar wieder intensivieren.

Sanchez-Berater klopft bei Real an – wohl vergebens

Das Rätselraten um die Zukunft von Alexis Sanchez geht weiter. Laut spanischen Medienberichten wurde der 28-Jährige von dessen Berater, Fernando Felicevich, bei „Real Madrid angeboten“. Nach Angaben von „OK Diaro“ habe er Kontakt zu den Königlichen aufgenommen und diese zu gefragt, ob man nicht ein Angebot für Sanchez abgeben wolle. Der Stürmer macht keinen Hehl daraus, die Gunners im Sommer verlassen zu wollen, da er kommende Saison unbedingt in der Champions League spielen will.

Felicevic ist gerade unter chilenische Top-Spielern sehr gefragt, doch ein Transfer zu Real Madrid wird es wohl nicht geben, ist doch von einigen Hindernissen die Rede. Dem Bericht zufolge hat Real-Coach Zinedine Zidane das Augenmerk auf andere Spieler gerichtet, mit denen er seinen Kader weiter aufrüsten will. Zudem sollen die Madrilenen Zweifel am „Charakter von Sanchez“ haben.

PSG bekundet Interesse an Alexis Sanchez

Bei Paris St. Germain würde man den Linksaußen hingegen mit offenen Armen empfangen, denn die seriöse Tageszeitung „Le Parisien“ hat in Erfahrung gebracht, dass der französische Hauptstadtklub sein Werben um Sanchez intensiveren möchte und sein Interesse beim Angreifer hinterlegt hat. Es soll auch schon ein Treffen mit dem Sanchez-Berater gegeben haben, wobei PSG-Sportdirektor Antero Henrique angeblich in der letzten Wochen den Kontakt gesucht hat.

Nicht auszuschließen, dass Felicevich mit seinem Vorstoß bei Real Madrid, bewusst etwas Unruhe stiften will, um die Ablöse für und das Gehalt von Sanchez in die Höhe zu treiben, wovon letztendlich auch der Spielerberater profitieren würde.

ManCity: Kommt Sanchez, kann Agüero gehen

Zuletzt galt Manchester City im Rennen um den Arsenal-Star, der nur noch ein Jahr Vertrag hat, als aussichtsreichster Kandidat. Auch Sanchez soll einem Wechsel zu den Skyblues favorisieren, wobei Trainer Pep Guardiola im Falle einer Verpflichtung seinen Torjäger Sergio Agüero die Freigabe für einen Wechsel zum FC Chelsea erteilen würde. Doch der FC Arsenal ist alles andere als begeistert, einen direkten Konkurrenten in der Premier League mit einem seiner großen Leistungsträger zu stärken. Vielmehr wollen die Gunners alle Hebel in Bewegung setzen, um Sanchez den Verbleib im Emirates Stadium mit einem neuen Vertrag und deutlich verbesserten Bezügen schmackhaft zu machen.

Die Posse um Alexis Sanchez wird uns wohl noch in den kommenden Wochen weiter beschäftigen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X