Skip to main content

Amin Younes: Nächster Eklat um deutschen Nationalspieler

Foto: Amin Younes links/Imago/Pro Shots

Bereits im Winter hatte der deutsche Nationalspieler Amin Younes von Ajax Amsterdam für Schlagzeilen gesorgt. Denn Ende Januar sollte der 24-jährige eigentlich zum SSC Neapel wechseln. Dieser Transfer scheiterte und er blieb bei den Niederländern. Laut den Italienern hat Younes aber einen ab diesem Sommer gültigen Kontrakt unterschrieben, obwohl sich Amin Younes offenbar gerne künftig beim FC Bayern München sehen würde. Nun sorgte der frühere Mönchengladbacher bei Ajax für Wirbel.

Amin Younes will nicht erneut kurz vor Schluss eingewechselt werden

Denn beim 4:1 Sieg von Amsterdam in der niederländischen Eredivisie gegen den SC Heerenveen sollte Younes kurz vor Schluss eingewechselt werden. Doch der 24-jährige verweigerte die Einwechselung und bezeichnete sie als unnötig. Der in Deutschland bestens bekannte Ajax-Trainer Erik ten Haag sagte nach dem Match:

„Ich wollte Amin für seinen letzten Auftritt und die Trainingsarbeit belohnen, aber kurz vor dem Abpfiff empfand er es als nicht mehr unbedingt nötig. Natürlich bin ich der Chef und ich wollte auch, dass er reinkommt. Ich werde mit Amin darüber noch sprechen. Ich denke, dass er rein muss, wenn ich das will. Aber er fand es unnötig.“

Wieder einmal sorgte der gebürtige Düsseldorfer, der bislang fünf Länderspiele für Deutschland absolviert hat, damit für einen Eklat. Im Kalenderjahr 2018 bringt es Amin Younes bei Ajax Amsterdam in insgesamt neun Spielen in der Eredivisie auf gerade einmal vier Kurzeinsätze mit insgesamt 49 Spielminuten. Gespannt blicken wir darauf, ob der 24-jährige im Sommer tatsächlich zum SSC Neapel wechselt.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

95 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X