Skip to main content

Antoine Griezmann: Auch Inter Mailand steigt ins Rennen um Atletico-Star ein

Antoine Griezmann zählt nach wie vor zu den heißbegehrtesten Stürmern Europas und steht bei diversen Topklubs auf der Liste. Nun hat auch Inter Mailand seinen Hut in den Ring geworfen und will mit Hilfe der Finanzspritze seiner neuen chinesischen Besitzer den Superstar von Atletico Madrid in die Lombardei holen.

Inter-Traum: Coach Simeone und Griezmann im Doppelpack von Atletico

Inter Mailand plant im Sommer eine große Shoppingtour, wobei die Investorengruppe Suning Group das nötige Kleingeld zur Verfügung stellen will, damit die Nerazzurri wieder zu internationalem Ruhm kommt. Aber es sollen nicht nur neue Spieler ins San Siro gelotst werden, sondern auch ein Trainer. Wunschkandidat ist anscheinend Atletico-Coach Diego Simeone. Durch dessen geplante Verpflichtung erhofft man sich beim Traditionsklub auch gute Chance im Rennen um Antoine Griezmann. Denn wie die italienische Zeitung „Corriere dello Sport“ berichtet, will Inter den umworbenen Franzosen holen.

Weiter heißt es, dass Simeone durchaus Interesse hätte, den 26-Jährigen mit nach Mailand zu nehmen. Dank der Millionen aus China soll Inter Mailand auch bereit sein, die geforderte Ablösesumme in Höhe von 100 Millionen Euro für den Linksfuß auf den Tisch zu legen und zugleich mit den anderen Griezmann-Interessenten in den Transfer-Wettstreit zu treten. Nachteil Inter: In der Serie A belegt man derzeit nur den 7. Platz und droht die internationalen Wettbewerbe komplett zu verpassen.

Inter: ManUtd & Real Madrid als größte Konkurrenz im Griezmann-Poker

Im Transferpoker gilt nach wie vor Manchester United als Favorit auf die Dienste des Torjägers, der in der laufenden Saison 25 Tore und elf Vorlagen in 47 Pflichtspielen für Atletico verbuchte. ManUtd sieht allen voran angesichts der ungewissen Zukunft seines verletzten Star-Stürmers Zlatan Ibrahimovic großen Handlungsbedarf und soll sein Werben um Griezmann intensivieren. Unter der Woche erklärte dessen Berater, Eric Olhats, dass auch Real Madrid um den Angreifer vom Stadtrivalen buhlt. „Wir sondieren derzeit die Angebote und suchen das passendste heraus. Real Madrid, aber auch andere Verein sind ein Thema. Wie Manchester United, die anfragten und uns ihr Projekt aufzeigten. Sie waren die ersten und in ihren Wünschen am konkretesten.“

Eine Ende des Transferpokers um Antoine Griezmann ist zeitnah nicht in Sicht. Zumal der Stürmer seinen Fokus derzeit vor allem auf das anstehende Halbfinale in der Champions League gegen Real Madrid gerichtet hat. Bei den Rojiblancos, für die Griezmann seit 2014 auf Torejagd geht, hat er noch einen langfristigen Vertrag bis 2021.

Foto:Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X