Skip to main content

Antonio Conte: Er plant seine Zukunft langfristig nicht in England

Der Trainer des englischen Meisters FC Chelsea, Antonio Conte, hat in England eine Diskussion über seine Zukunft losgetreten. In einem Interview mit „Radio Rai“ meinte der Coach jetzt, dass er nostalgische Gefühle für seine Heimat Italien hat und nicht geplant haben, für längere Zeit im Ausland zu arbeiten. Ist damit ein langfristiges Engagement des Trainers bei den „Blues“ überhaupt denkbar?

Foto: Imago/Michael Sedgwick/Focus Images

Chelsea ist sein erste Job im Ausland

Der Trainerjob bei Chelsea ist tatsächlich der erste von Antonio Conte, der nicht in Italien ist. Zuvor trainierte er Arezzo, Bari, Atalanta, Siena, Juventus und die italienische Nationalmannschaft. Auch als Spieler war er die gesamte Zeit seiner Karriere in Italien, spielte für Leece und Juve, und der 48-jährige hofft, eines Tages in die Serie A zurückzukehren. „Ich habe nostalgische Gefühle für Italien. Ich habe nicht geplant, lange im Ausland zu bleiben. Wenn ich noch mehr schöne Erfahrungen hier gemacht habe, dann werde ich nach Italien zurückkehren, sicher. Ich weiß nicht genau, wann, aber das Ziel ist es, zurückzukehren. In die Zukunft zu schauen ist immer schwer. Bei unserem Job bis du mal hier, und morgen schon wieder woanders. Ich habe den Willen, ein Projekt zu seinem Ende zu führen, und dann kontinuierlich weiterzuarbeiten. Die Erfahrungen in England haben mich sehr bereichert und ich möchte auch in Zukunft als Trainer arbeiten.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X