Skip to main content

Armin Veh mit deutlicher Kritik an Bundesliga-Vereinen für den Jugendwahn

Lange Zeit war es still um Armin Veh. Der ehemalige Meistercoach vom VfB Stuttgart wurde im März 2016 bei Eintracht Frankfurt beurlaubt – und ist seither ohne Beschäftigung. Nun meldete sich der Fußballlehrer zurück und kritisierte die Bundesliga-Vereine. Dem 56-jährigen ist dabei der ausgebrochene Jugendwahn bei der Verpflichtung von neuen Trainern ein Dorn im Auge. Kein Wunder: schließlich ist Veh ohne Job, wohingegen selbst Drittliga-Absteiger wie Sandro Schwarz nun Bundesliga-Trainer sind.

Armin Veh: So leicht war es noch nie, Bundesliga-Trainer zu werden

Armin Veh wählte dabei drastische Worte:

„So leicht wie heute, Bundesliga-Trainer zu werden, war es noch nie“

Auch er habe natürlich im Alter von 29 Jahren als Trainer begonnen. Allerdings musste er nach eigenen Angaben drei Mal Meister werden und so Aufstiege erzielen, um eine Chance bekommen zu haben, in der Bundesliga zu trainieren. Seitdem Armin Veh vor 16 Monaten beurlaubt wurde, ist er ohne Job. Dahingegen wurde der gerade einmal 31 Jahre alte Domenico Tedesco ohne Bundesliga-Erfahrung zuvor Chefcoach beim FC Schalke 04. Zudem machte Mainz 05 Sandro Schwarz zum Bundesliga-Trainer – direkt, nachdem er mit der zweiten Mainzer Mannschaft aus der 3. Liga in die Regionalliga abgestiegen war.

Veh hinterfragt die Kritierien

Der Meistertrainer des VfB von 2007 kritisierte vor allem die Ernennung von Schwarz zum Chefcoach und sagte:

„Heutzutage ist es ja sogar möglich, dass man mit einer Drittliga-Mannschaft absteigt und trotzdem Bundesliga-Trainer wird. Wonach soll man denn da noch gehen? Nur nach Sympathie, nach Einfachheit, oder nur nach Alter?“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X