Skip to main content

Arsenal schlägt Everton im Bieterstreit um Sead Kolasinac

Der FC Arsenal hat den ersten Sommertransfer unter Dach und Fach gebracht. Der Schalker Linksverteidiger Sead Kolasinac wechselt nach Informationen von „Independent“ ablösefrei zu den Gunners. Die Londoner begannen die Verhandlungen mit dem Spieler am Montag und der 23-jährige war mit dem Angebot einverstanden, trotz eines späten Angebots des AC Mailand. Offiziell wird er ab dem 1. Juli seine Arbeit bei den Gunners beginnen.

Mit Everton bereits fortgeschrittene Vertragsverhandlungen geführt

Der bosnische Nationalspieler wurde eigentlich immer mit dem FC Everton in Verbindung gebracht und sollte zur Mannschaft von Ronald Koeman wechseln, sobald sein Vertrag in der Bundesliga ausläuft. Er befand sich bereits seit einiger Zeit in fortgeschrittenen Vertragsverhandlungen mit dem Goodison Park. Doch der FC Arsenal konnte sich die Dienste des begehrten Linksverteidigers sichern, indem die Gunners ein Gehalt anboten, welches der FC Everton nicht in der Lage ist, zu stemmen. Damit wird er sich ab der kommenden Saison mit Nacho Monreal einen Konkurrenzkampf um einen Platz in der Startelf liefern. Kolasinac ist damit bereits der zweite Spieler, den der FC Arsenal den Toffees vor der Nase wegschnappen konnte. Zuvor war es Lucas Perez, der im vergangenen August von Deportivo La Coruna ins Emirates Stadion wechselte. Sead Kolasinac spielt bereits seit 2011 in Gelsenkirchen, wechselte damals aus der Hoffenheimer Jugend zu den Knappen. Er stand in insgesamt 118 Spielen in der Bundesliga auf dem Platz. Für die bosnische Nationalmannschaft spielte er insgesamt 23-mal, spielte in seiner Jugend allerdings noch in der deutschen U19 (12 Einsätze).

Foto: CP DC Press / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X