Skip to main content

AS Monaco holt sich Kovac als Trainer

Der 48-Jährige Niko Kovac wird neuer Trainer bei AS Monaco. Zuvor war der Deutsch-Kroate bei Bayern München als Coach tätig, musste dort aber wegen Unstimmigkeiten gehen.

Nach fast neun Monaten übernimmt Niko Kovac wieder ein Traineramt. Er wird ab sofort beim französischen Erstligisten AS Monaco als Coach arbeiten. Im November 2019 war der 48-Jährige bei den Münchnern rausgeflogen, trotz vieler Erfolge. Die Kritik an dem Trainer nahm beim Rekordmeister einfach überhand. Der 48-Jährige wurde in letzter Zeit mit mehreren Clubs in Verbindung gebracht. Für den Deutsch-Kroaten ist der AS Monaco eine Herausforderung. Denn der Erstligist, der viele Erfolge feierte, krebste in den letzten beiden Saisons vor sich hin. In diesem Jahr beendete der Club die Spielzeit auf Platz 9 der Tabelle. Letzte Saison stieg der AS Monaco ab, konnte sich aber gerade noch auf den 17. Tabellenplatz retten. Der Club ist dennoch einer der europäischen Spitzenclubs. Auf Kovac wartet eine Mannschaft aus erfahrenen Kickern und Nachwuchstalenten. Sportwetten Fans werden sich freuen, dass Kovac als Trainer in Monaco anfängt. Sie können bei TOP-Buchmacher SkyBet bereits in Kürze Fußball Wetten auf den französischen Erstligisten platzieren.

Hier gehts zum Skybet Bonus >>

Kovacs Karriere ist beeindruckend

Kovac unterschrieb beim AS Monaco einen Dreijahresvertrag mit der Option auf Verlängerung. Und er erhielt eine klare Aufgabe: Den Club auf Erfolgsspur zu bringen. Niko Kovac begann seine Karriere übrigens zuerst als Spieler beim RB Salzburg, wo er später auch Co-Trainer wurde. Der in Berlin geborene Kroate übernahm außerdem als Trainer die kroatische U21 sowie die kroatische Nationalmannschaft. 2015 kam er als Coach zur Bundesliga und übernahm Eintracht Frankfurt. Dort gewann er den DFB-Pokal. Überhaupt war die Zusammenarbeit zwischen den Frankfurtern und Kovac sehr gut. Die liebten seinen Spielstil und er holte wichtige Talente in den Verein. Zwei Jahre später warb ihn der FC Bayern München als Trainer ab. Mit dem Rekordmeister feierte Kovac seine größten Titelerfolge: Sieg der Meisterschaft, DFL-Supercup und den DFB-Pokal Sieger. Doch intern stieß er mit seiner Art und seiner Taktik oft auf Gegenwehr. Auch war die Beziehung zu einigen Spielern im Kader nicht gut.

Kovac soll AS Monaco den Erfolg bringen

Kovacs Karriere-Ende bei dem Rekordmeister scheint den AS Monaco nicht zu stören. Dort erwartet man den Trainer sehnsüchtig. Robert Moreno, der zuletzt Coach war, wurde nach wenigen Monaten entlassen, weil die Philosophie zwischen ihm und dem Club nicht übereinstimmte. Das soll jetzt anders werden. Und wie bei der Eintracht, darf Kovac den Kader aufbauen. Geld für Transfers gibt es dafür ebenfalls. Sein neues Team hat bereits mit dem Aufbautraining für die kommende Saison begonnen. Sie startet am 23. August. Das Auftaktspiel für den AS Monaco wird gegen Stade Reims sein. Hier wird sich Kovac das erste Mal beweisen müssen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X