Skip to main content

AS Rom gegen FC Liverpool: die möglichen Aufstellungen

Die AS Rom geht mit Feuereifer in das Rückspiel des Halbfinales der UEFA Champions League am heutigen Abend gegen den FC Liverpool. Es gilt, das Ergebnis des Hinspiels zu drehen: In der vergangenen Woche konnten sich die Reds mit 5:2 durchsetzen. Aber nichts ist unmöglich, wie die Roma bereits im Viertelfinale gegen den FC Barcelona zeigen konnte: Nach einem 1:4 im Hinspiel gelang ein 3:0 Sieg vor heimischem Publikum. Doch wie genau wollen die Italiener das durchziehen und wie wird Jürgen Klopp auf die hoch motivierte Roma reagieren? Wir haben uns mit der Personalsituation bei beiden Mannschaften auseinandergesetzt.

Die personelle Situation bei der AS Rom

Die AS Rom hat keine andere Wahl, als auf bedingungslose Offensive zu setzen. Trainer Eusebio Di Francesco sagte vor dem Spiel:

„Wir müssen dieses Comeback unbedingt wollen und alles geben – wir würden damit Geschichte schreiben. Wir müssen an uns glauben und mit unserer Mentalität, unseren Fans und unserer Leidenschaft können wir dieses Spiel noch drehen und ein weiteres Wunder möglich machen. Ich bin froh, dass wir so weit gekommen sind, aber ich bin nie mit dem Erreichten zufrieden. Unser Ziel heißt Kiew.“

Die Fans werden also, wie schon gegen den FC Barcelona, eine wichtige Rolle spielen. Aber natürlich auch die taktische Ausrichtung. Verzichten wird der Coach jedoch auf Karsdorp (Knie), Defrel (Knie), Perotti (Knöchel), und Strootman (Rippen), die jedoch bereits im Hinspiel keine große Rolle gespielt haben. Wir gehen von der folgenden Startaufstellung aus: Alisson; Florenzi, Manolas, Fazio, Kolarov; Nainggolan, De Rossi, Pellegrini; Schick, Džeko, El Shaarawy.

Die personelle Situation beim FC Liverpool

Jürgen Klopp, Trainer des FC Liverpool, wird bei den Reds bereits als Held verehrt. Unter seiner Führung ist die Mannschaft so erfolgreich, wie schon lange nicht mehr. Mit einem Top-4 Platz in der Premier League sieht es seht gut aus und dass es die Reds vielleicht sogar bis ins Finale des höchsten europäischen Wettbewerbs schaffen, hätte vor der Saison sicherlich nicht jeder gedacht. Dass die Leistungen der Mannschaften im Hinspiel wegen der beiden Gegentreffer kleingeredet wird, passt dem deutschen Coach überhaupt nicht, wie er vor dem Spiel zum Ausdruck brachte: „Ich glaube, dass wir es wirklich verdient haben, hier zu sein. Wir sind hier, um für unseren Traum zu kämpfen, wir wollen ins Finale. Viele Leute denken, dass die Roma ‘nur’ 3:0 gewinnen muss, aber das ist schon viel. Wir sind auch hier – wir bleiben nicht in der Kabine! Das ist eine große Chance. Nachdem wir die zwei Tore kassiert haben, dachten die Leute, wir haben verloren – das ist nicht passiert, es war nur das Hinspiel.“ Verzichten wird Klopp auf die verletzten Spieler Matip (Oberschenkel), Oxlade-Chamberlain (Knie), Can (Rücken) und Gomez (Knöchel). Wir rechnen mit folgender Startaufstellung: Karius; Alexander-Arnold, Lovren, Van Dijk, Robertson; Wijnaldum, Henderson, Milner; Salah, Firmino, Mané.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X