Skip to main content

Atletico Madrid: Interesse an Napoli-Verteidiger Faouzi Ghoulam

Es gilt nahezu als sicher, dass Theo Hernandez im Sommer Atletico Madrid verlässt. Als Ersatz für den scheidenden Linksverteidiger, der bis zum Saisonende noch auf Leihbasis für Deportivo Alaves spielt, sollen die Rojiblancos beim SSC Neapel fündig geworden sein. Objekt der Begierde ist angeblich Faouzi Ghoulam.

SSC Neapel: Ghoulam lehnt Vertragsverlängerung ab

Faouzi Ghoulam gehört in der Abwehrkette von Napoli zu den festen Säulen, doch alle Bemühungen des Serie-A-Klubs, den Vertrag mit dem 26-Jährigen zu verlängern, sind bislang gescheitert und der Verteidiger soll mit einem Wechsel liebäugeln. Somit könnte sich die Azzurri im Sommer gezwungen sehen, den Linksverteidiger zu verkaufen. Schließlich läuft der Vertrag des algerischen Nationalspielers im Juni 2018 aus, sodass einzig in der kommenden Transferperiode die Möglichkeit besteht, für den Abwehrspieler eine Ablösesumme einzustreichen.

Wie die italienische „Tuttosport“ in Erfahrung gebracht hat, soll sich nun auch Atletico Madrid in die Liste der Interessentenan Ghoulam eingefunden haben. Bei den Colchoneros genießt zwar Filipe Luis unter Trainer Diego Simeone vollstes Vertrauen, doch der 31-jährige Brasilianer ist zugleich konkurrenzlos. Eigentlich steht zur kommenden Saison die Rückkehr des vielversprechende Talentes Theo Hernandez bevor, doch der 19-jährige Shootingstar soll sowohl beim FC Barcelona als auch Real Madrid auf der Wunschliste stehen. Die beiden spanischen Schwergewichte locken den Außenverteidiger mit einem äußerst lukrativen Vertrag, wobei Hernandez angeblich den Königlichen bereits seine mündliche Zusage gegeben hat.

Ghoulam soll Wechsel zu Atletico favorisieren

Somit ist das Interesse von Atletico an Ghoulam durchaus nachvollziehbar und wie es weiter im Bericht heißt, soll sich der Napoli-Verteidiger für ein Wechsel zu Atletico entschieden haben. Der Marktwert von Ghoulam, der in der laufenden Saison 32 Pflichtspiele für die Süditaliener absolvierte und dabei sieben Torvorlagen verzeichnen konnte, wird auf 15 Millionen Euro beziffert. Neben Atletico sollen auch der FC Chelsea und Bayern München ein Auge auf den Linksfuß geworfen haben.

Der SSC Neapel scheint sich seinerseits auf einen Abschied von Ghoulam vorzubereiten und hat angeblich einen potentiellen Nachfolger im Visier. Im Gespräch ist Alejandro Grimaldo von Benfica Lissabon.

Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X