Skip to main content

Aufstellungen und mehr: Die Vorschau für FSV Frankfurt gegen Wormatia Worms

Vor drei Jahren spielte der FSV Frankfurt noch in der 2. Bundesliga eine wichtige Rolle, inzwischen ist der Traditionsverein in die Regionalliga abgestürzt. Wie es derzeit aussieht, muss sich die Mannschaft auch in dieser Saison mit dem Kampf um den Klassenerhalt beschäftigen. Nach der desaströsen Vorstellung im Derby gegen Offenbach (0:7) stehen alle Beteiligten unter Druck, momentan belegt die Mannschaft mit sieben Punkten nur den 15. Tabellenplatz. Der heutige Gegner, VfR Wormatia Worms, konnte immerhin schon 12 Punkte sammeln, hat jedoch nach einem starken Auftakt ein wenig nachgelassen. Wir haben uns im Vorfeld des Duells mit den wichtigsten Personalfragen sowie den Wettquoten beschäftigt.

Die mögliche Aufstellunge des FSV Frankfurt

Der Sportliche Leiter des FSV Frankfurt fand nach der 0:7 Pleite im Derby gegen Offenbach deutliche Worte: „Wir haben es nicht für möglich gehalten, dass wir in Offenbach sportlich so überfahren werden. Für alle im Verein war dieses Resultat nicht akzeptabel. Das darf uns nicht noch einmal passieren. Wir haben ja auch gegenüber den Sponsoren und Freunden des Vereins eine Verantwortung. Dieses Spiel war ein Tiefschlag in unseren Bemühungen, den FSV weiter voranzubringen.“ Der Druck vor dem Heimspiel gegen Worms ist groß, sowohl für den Verein, die Mannschaft und besonders den Trainer. Dennoch: Noch steht der Coach Alexander Conrad nicht zur Diskussion: „Ich bin fest davon überzeugt, dass Alexander Conrad die Mannschaft noch erreicht. Wie er mit den Spielern im Training arbeitet, ist gut. Auch in der Trainingswoche vor dem OFC-Spiel gab es keinerlei Anzeichen dafür, dass wir in Offenbach unter die Räder kommen könnten. Die Spieler und das Trainerteam sind mit Unterstützung des Vereins gefordert.“ Mit dieser Aufstellung könnte es heute losgehen: Aulbach; Christoph Becker, Sierck, Sabah, Nothnagel; Pollasch, Azaouagh; Mangafic, Soultani, Schick; Plut.

Die mögliche Aufstellung bei Wormatia Worms

Der Sieg gegen Hessen Dreieich bedeutete für Wormatia Worms den bisher besten Start in einer Regionalliga Saison. Dennoch: Es gibt Probleme vor dem Spiel in Frankfurt. Denn mit Malte Moos ist ein wichtiger Spieler außer Gefecht gesetzt. Der Verteidiger wird mit einem Innenbandteilabriss im Knie länger fehlen. Sein Backup, Eugen Gopko, ist ebenfalls verletzt, so dass der Coach handeln muss – es „muss in der Mannschaft ein wenig umgebaut werden.“ Allerdings lässt sich Trainer Steven Jones nicht in die Karten schauen, wenn es um die neue Viererkette geht. Nach der 0:7 Pleite des FSV in Offenbach erwartet Jones einen Gegner, „der brutal motiviert sein wird“. Der Wormatia-Coach weiß: „Auch das ist eine Mannschaft, die vieles richtig macht.“ Richtig gemacht hat es aber auch Wormatia Worms: Die letzten beiden Heimspiele konnten jeweils gewonnen werden. „Unser Anspruch ist es schon, den Lauf aufrecht zu erhalten“, so der Coach. Die mögliche Aufstellung gegen Frankfurt könnte folgendermaßen aussehen: Keilmann; Korb, Mimbala, Ihrig, Radau, Volz; Bajric, Glockner, Burgio; Dorow, Ferfelis.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

86 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X