Skip to main content

Augsburg: Gregoritsch kritisiert Ex-Klub HSV – „Hätte mich nicht abgegeben“

Am 1. Spieltag der Bundesliga gastiert der FC Augsburg beim Hamburger SV und somit kehrt Michael Gregoritsch direkt an seine alte Wirkungsstätte zurück. Der HSV hat den Stürmer erst im Juli für 5,5 Millionen Euro an den FCA verkauft, was den Österreicher sehr überraschte. Er hätte den Transfer an Stelle der Rothosen nicht getätigt: „Ich kann schon sagen, dass die Entscheidung des HSV, mich gehen zu lassen, verwundert hat“, erklärte Gregoritsch gegenüber der „Sport Bild“ und ergänzte „Um ehrlich zu sein: Ich hätte mich anstelle des HSV nicht abgegeben. Ich bin ein junger Spieler, spreche Deutsch, habe zwei Jahre in Folge gute Scorer-Statistiken gehabt, 55 Spiele gemacht.“

Gregoritsch kämpferisch: „Will zeigen, dass mein Verkauf ein Fehler war“

Und weiter: „Ich habe mich in Hamburg wohl gefühlt und hatte ein super Verhältnis zu den Fans. Dann wurden mir trotzdem wieder zwei Stürmer vor die Nase gesetzt.“ In der abgelaufenen Saison erzielte Gregoritsch für die Hamburger fünf Tore und war damit hinter Bobby Wood (9) und zusammen mit Nicolai Müller der erfolgreichste Torschütze. Die anderen direkten Konkurrenten im Mittelsturm, Pierre-Michel Lasogga und Luca Waldschmidt, trafen hingegen nur zweimal ins Schwarze.

Doch Gregoritsch hat die Entscheidung des Bundesliga-Dinos akzeptiert und verspürt „keinen Groll“ gegen seinen Ex-Klub. Dennoch betonte er, dass man ihm hätte „Vertrauen geben können“. Natürlich hat der Nationalspieler aber eine besondere Motivation für die Partie am Samstag im Volksparkstadion und schickt eine Kampfansage in den hohen Norden: „Jetzt will ich den Hamburgern zeigen, dass es ein Fehler war, mich zu verkaufen.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X