Skip to main content

Krassimir Balakow tritt als Nationaltrainer von Bulgarien zurück

Krassimir Balakow ist in der vergangenen Woche als Nationaltrainer von Bulgarien zurückgetreten. Grund war zum einen, dass während des EM Qualifikationsspiels gegen England rassistische Äußerungen aus dem Publikum zu hören waren. Es war nicht der erste Vorfall dieser Art in Bulgarien. Zum anderen spielte seine Mannschaft in dieser Qualifikation bisher sehr schwach.

Der Rücktritt von Balakow als Nationaltrainer von Bulgarien

Krassimir Balakow ist eine Legende im bulgarischen Fußball. Er hat als Spieler so ziemlich alles erreicht, was man als Bulgare erreichen kann. Übrigens hauptsächlich von Deutschland aus. Erinnert sei an eine große Zeit beim VfB Stuttgart. Als er vor einigen Monaten die Nationalmannschaft seines Landes übernahm, stand diese in der Qualifikation zur Europameisterschaft bereits schlecht da. Die Ergebnisse wurden nicht besser. Unter Balakow konnte kein Spiel gewonnen werden. Dass die Engländer sechs Tore schießen, war keine Überraschung. Dass wieder einmal negative Schlagzeilen abseits des Platzes gemacht wurden, war natürlich nicht die Schuld von Balakow. Es war aber mit ein Grund, weshalb er seinen Hut nahm. Allerdings darf nicht verschwiegen werden, dass Balakow als Trainer bisher nicht wirklich viele Erfolge feiern konnte. Ein Stichwort lautet 1. FC Kaiserslautern.

Auch der Präsident des Verbandes trat zurück

Die bulgarischen Zuschauer sind in mehreren Spielen ihre Nationalmannschaft durch rassistische und feindselige Äußerungen aufgefallen. Diese Vorfälle sorgten international für Schlagzeilen. Am Spieltag noch hat mit Hristo Stoitchkow eine bulgarische Legende aus dem Fußball im Fernsehen öffentlich geweint. Und der Präsident des bulgarischen Fußballverbands ist zurückgetreten.

Sportlich minderwertig

Der bulgarische Fußball geht durch keine einfachen Zeiten. Die Nationalmannschaft, vor Jahren übrigens von Lothar Matthäus trainiert, hat in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 nicht nur keine Chance. Sie blamiert ihr Land. So ist es jedenfalls in der bulgarischen Presse zu lesen. Und tatsächlich enttäuschen die Ergebnisse. Dies zusammen genommen mit den rassistischen Vorfällen führt zu den aktuellen Schlagzeilen und Umwälzungen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X