Skip to main content

Bayer Leverkusen: Auch Atletico Madrid buhlt um Hakan Calhanoglu – 20 Mio.-Offerte?

Die Anzeichen verdichten sich, dass Hakan Calhanoglu Bayer Leverkusen im Sommer den Rücken kehren wird. Nachdem der offensive Mittelfeldspieler zuletzt immer wieder mit Klubs aus der Premier League in Verbindung gebracht wurde, steigt nun offenbar auch Atletico Madrid ins Rennen um die Dienste des Freistoßexperten ein. Ein Abschied ist sehr wahrscheinlich.

Atletico bietet angeblich 20 Mio. für Bayer-Star Calhanoglu

Wie die englische Boulevard-Zeitung „Sun“ in Erfahrung gebracht haben will, wird Atletico Madrid sein Werben um Hakan Calhanoglu intensivieren und angeblich ein Angebot für den 23-Jährige vorbereiten. Als Ablösesumme werden rund 20 Millionen Euro genannt. Der Türke wurde bereits im vergangenen Sommer bei den Rojiblancos gehandelt, nun will der spanische Hauptstadtklub im kommenden Transferfenster offenbar einen neuen Anlauf unternehmen, um den torgefährlichen Spielmacher in die spanische Hauptstadt zu lotsen.

Doch die Konkurrenz im Calhanoglu-Poker ist groß und vor allem finanziell auf Rosen gebettet. Denn mit dem FC Chelsea und Manchester United buhlen gleich zwei Giganten der Premier League um den technisch beschlagenen Mittelfeldspieler. Erst vor wenigen Wochen hieß es, dass die Blues bereits sind, 38 Millionen Euro für Calhanoglu auf den Tisch zu legen.

Calhanoglu Berater bestätigt Wechselabsichten – Bayer 04 verhandlungsbereit

Bei Bayer Leverkusen hat Calhanoglu noch einen Vertrag bis 2019, aber vieles spricht für einen Transfer im Sommer. Schließlich hatte erst im März sein Berater Bektas Demirtas keinen Hehl daraus gemacht, dass ein Sommerwechsel angestrebt wird: „Hakan ist dann drei Jahre in Leverkusen. Wenn ein Angebot kommt, mit dem Bayer 04 einverstanden ist und das auch für Hakan passt, dann werden wir einen Wechsel vollziehen. Die Entscheidungshoheit liegt aber beim Klub.”

Und der Klub hat in Form von Sportchef Rudi Völler bereits Verhandlungsbereitschaft signalisiert: „Wenn für einen Spieler eine Summe geboten wird, bei der man ins Grübeln kommt, dann werden wir darüber entscheiden. Wir grübeln in unseren Gremien, so haben wir es auch in den letzten Jahren gemacht. Und dann werden wir eine richtige Entscheidung treffen.“

Calhanoglu, der noch bis Saisonende seine von der FIFA aufgebrummten viermonatigen Sperre absitzt, spielte eine überzeugende Hinrunde für den Werksklub und erzielte in 15 Ligaspielen sechs Tore sowie fünf Vorlagen. Doch es scheint mehr als fraglich, dass der Rechtsfuß noch einmal für Bayer Leverkusen aufläuft. Den Rheinländern dürfte es nicht entgangen sein, dass Calhanoglu klare Karriere-Pläne verfolgt und Bayer 04 dabei als Sprungbrett für ein Engagement bei einem echten Spitzenklub fungiert – was vollkommen legitim ist. Und bei einer Ablösesumme von rund 40 Millionen Euro wird man in Leverkusen nicht lange zögern, zumal man mit hoher Wahrscheinlichkeit komplett das internationale Geschäft in der kommenden Saison verpassen wird und somit auch an sportlichen Reiz für Calhanoglu verliert.

Foto: CosminIftode / Shutterstock, Inc.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X