Skip to main content

Bayer Leverkusen: Bankdrücker Benjamin Henrichs für 35 Mio. zum FC Chelsea?

Stammplatz verloren, kaum gute Leistungen gezeigt und zudem ein neuer Konkurrent im Anmarsch: Für Benjamin Henrichs läuft es bei Bayer Leverkusen in dieser Saison recht bescheiden. Zu allem Überfluss bastelt der Werksklub an einer Verpflichtung von Rechtsverteidiger Mitchell Weiser von Hertha BSC, sodass der 21-Jährige einen weiteren Konkurrenten vor die Nase gesetzt bekommen würde. Bereits seit einiger Zeit kursieren Gerüchte, wonach der Abwehrspieler nach der Saison seine Zelte in Leverkusen abreissen könnte, zumal sich Henrichs vom Bayer-Interesse an Weiser sehr irritiert zeigte. Wie die englische „Sun“ erfahren haben will, könnte der sechsfache deutsche U21-Nationalspieler künftig in London unterkommen. So soll der FC Chelsea Interesse an einer Verpflichtung von Henrichs bekundet haben.

Henrichs mit 35 Mio. Ausstiegsklausel?

Nach Informationen des Boulevardblatts verfügt das Bayer-Eigengewächs in seinem bis 2022 datierten Vertrag, den er vor einem Jahr unterzeichnete, eine Ausstiegsklausel und kann für die festgeschriebene Ablöse in Höhe von 35 Millionen Euro die Rheinländer verlassen. Und angeblich sind die Blues bereit, diese stolze Summe auf den Tisch zu legen.

Zwar ist ein Abschied von Henrichs aus Leverkusen sehr gut vorstellbar, doch das ein Spitzenklub im Poker mitmischt, erscheint zumindest fraglich. Schließlich konnte der Rechtsverteidiger in dieser Saison wenig überzeugen und kaum Pluspunkte sammeln. Lediglich elfmal stand Henrichs in der Liga in der Startelf und wurde weitere elfmal eingewechselt. Und auch die Existenz einer Ausstiegsklausel ist zu hinterfragen, wenngleich Bayer 04 bei den kolportierten Summen ein lukratives Geschäft machen würde.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X