Skip to main content

Bayer Leverkusen: Robbie Kruse wechselt nach China

Bayer Leverkusen und Robbie Kruse gehen ab sofort getrennte Wege. Wie der Werksklub bestätigte, verlässt der australische Nationalspieler die Rheinländer und heuert beim chinesischen Erstligisten Liaoning FC an.

Kruse zum Schnäppchen-Preis nach Fernost

Zwar haben beide Klubs keine Angaben zu den weiteren Transferdetails gemacht, doch angeblich soll die Ablöse für Kruse etwa bei 500.000 Euro liegen. Kein Vergleich zu den irrsinnigen Transfersummen, die die chinesischen Klubs in den vergangenen Wochen für andere Spieler auf den Tisch gelegt haben. Doch der Vertrag des Offensivspieler bei Bayer Leverkusen lief zum Saisonende aus, zudem spielte Kruse zuletzt keine Rolle in den Plänen von Bayer-Coach Roger Schmidt. In der Hinrunde kam der 28-Jährige, der häufig mit Verletzungen zu kämpfen hatte, in der Bundesliga nicht einmal zum Einsatz.

Bei Liaoning FC, der in der Millionenstadt Panjin ansässig ist, wird Kruse mit den beiden früheren Bremer-Profis Anthony Ujah und Assani Lukimya auf zwei weitere ehemalige Bundesliga-Akteure treffen, die schon zuvor ins Reich der Mitte gewechselt waren.
Foto:feelphoto / Shutterstock, Inc.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X