Skip to main content

Bayer Leverkusen: Was läuft da mit Besiktas-Star Tolgay Arslan?

Foto: Tolgay Arslan/Imago/VI Images

Verstärkt sich Bayer Leverkusen mit einem altbekannten Bundesliga-Akteur? Angeblich hat der Werksklub ein Auge auf Tolgay Arslan von Besiktas Istanbul geworfen, der in der Jugend von Borussia Dortmund ausgebildet wurde und über den Hamburger SV im Januar 2015 den Weg an den Bosporus fand. Dort hat sich der zentrale Mittelfeldspieler in den vergangenen Jahren sehr ordentlich entwickelt und gehörte in der Hinrunde zum erweiterten Stammpersonal des türkischen Spitzenklubs. Das Interesse von Bayer Leverkusen am inzwischen 27-Jährigen soll laut der Zeitung „Takvim“ sehr konkret sein. Demnach sollen die Rheinländer bereit sein, 8 Millionen Euro Ablöse für Arslan auf den Tisch zu legen. Kontakt mit dem Berate habe es angeblich auch schon gegeben.

<h2<Verspäteter Kampl-Ersatz: Braucht Leverkusen Arslan überhaupt?

Mit dieser Offerte scheint Bayer 04 aber auf taube Ohren zu stoßen. Denn der amtierende Meister der Süper Lig fordert für den in Paderborn geborenen Deutsch-Türken stolze 15 Millionen Euro, zumal dieser auch erst im vergangenen August seinen Kontrakt bei Besiktas bis 2022 verlängerte und einen Marktwert von 6 Millionen Euro hat. Zum Vergleich: Vor drei Jahren hat Besiktas dem HSV lediglich 450.000 Euro Ablöse für Arslan gezahlt.

Der frühere U21-Nationalspieler ist mit Sicherheit ein interessanter Mann und Leverkusen hat nach dem Verkauf von Kevin Kampl im letzten Sommer an RB Leipzig durchaus noch Bedarf im Kreativbereich. Wenngleich Bayer-Coach Heiko Herrlich mit Ausnahmetalent Kai Havertz und den beiden etwas defensiver ausgerichteten Charles Aranguiz und Dominik Kohr für das Mittelfeldzentrum personell sehr ordentlich besetzt ist. Aus unserer Sicht ist vor allem ein Wechsel zur Rückrunde nach Leverkusen nicht vorstellbar.

Auch Schalke und Bremen wohl heiß auf Arslan

Es muss aber auch nicht Bayer Leverkusen sein. Denn wie es weiter heißt, sollen auch der FC Schalke 04 und Werder Bremen ihre Fühler nach Arslan ausgestreckt haben. Das ist aber ebenfalls mit Vorsicht zu genießen, insbesondere für das abstiegsbedrohte Werder wäre eine Verpflichtung des technisch beschlagenen Mittelfeldkämpfers finanziell kaum realisierbar. Und Schalke? Hier könnte Arslan hingegen in die Fußstapfen des wechselwilligen Leon Goretzka treten, den es wohl zum FC Bayern zieht. Aber für den Winter hat auch Königsblau keinen akuten Handlungsbedarf.

FC Bayern wird Arslan-Personalie interessiert verfolgen

Apropos FC Bayern: Der Rekordmeister dürfte die weitere Entwicklung des Arslan-Gerüchts mit gesteigertem Interesse verfolgen. Schließlich bekommen es die Münchner im Achtelfinale der Champions League mit Besiktas Istanbul zu tun. Und die Schwarzen Adler haben erst vor einigen Tagen mit Cenk Tosun ihren besten Torjäger an den FC Everton verloren. Mit Arslan, der im bisherigen Saisonverlauf immerhin 15 Ligaspiele (1 Vorlage) und vier Gruppenspiele in der Königsklasse absolvierte, könnte unter Umständen eine weitere Stammkraft im Winter wegbrechen.

Bayer Leverkusen: Was läuft da mit Besiktas-Star Tolgay Arslan?
5 (100%) 1 vote
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

82 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X