Skip to main content

Benjamin Schwarz ist in Münster wieder im Training

Foto: Benjamin Schwarz/Imago/osnapix

In der vergangenen Saison war Benjamin Schwarz für den SC Preußen Münster zu einem sehr wichtigen Spieler geworden. Er war einer der Stützpfeiler für den Klassenerhalt und er wird seit elf Monaten, seit seiner Verletzung, schmerzlich vermisst. Doch am vergangenen Sonntag hat er sich endlich zurückgemeldet, wenn auch nur bei der U23 der Adlerträger. Der 31-jährige trainiert seit dem Beginn der Wintervorbereitungen wieder. „Es war ein schönes Gefühl, auch nach zwei, drei Wochen Mannschaftstraining am Stück sich das Zutrauen zu holen und zu schauen, wie weit bin ich. Fürs Erste war es ganz in Ordnung denke ich“, so Schwarz nach seiner Rückkehr.

Schwarz geht mit Zuversicht an die Sache ran

„Es freut mich natürlich für Benny, dass er jetzt auch zurück auf dem Platz ist und wieder Spiele bestreitet. Trainieren ist das eine, aber auch wieder Partien zu absolvieren, zeigt ihm, dass sich der lange Weg bis hierher ausgezahlt hat. Wir hoffen, er verdaut die 90 Minuten gut und es ist eine Art Startsignal, dass er weiter angreift“, freute sich auch Sportdirektor Malte Metzelder über das Comeback. „Mir fehlt natürlich noch was, bis ich wieder bei 100 Prozent bin, aber das ist nach der Zeit ja ganz normal. Ich bin erstmal froh, dass ich nach den ganzen Geschichten und den zwei Operationen jetzt wieder bei diesem Stand bin. Das war kein leichter Weg, der viele Höhen und Tiefen hatte, aber ich habe mein erstes Spiel gemacht und kann jetzt sehen, wie es weitergeht“, so Schwarz nicht ohne die nötige Zuversicht.

Benjamin Schwarz ist in Münster wieder im Training
Bewerte diesen Beitrag
# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 120 Euro Neukundenbonus
  • Deutscher Kundensupport
  • Tolle Promotionen
  • Rund 6.000 Livewetten im Monat
  • Aufgeräumte Webseite

100%bis 120€

94 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*