Besiktas Istanbul steht laut übereinstimmenden Medienberichten kurz vor der Verpflichtung von Mario Mandzukic. Demnach haben sich die Türken mit dem Mittelstürmer von Juventus Turin geeinigt. Diese scheinen schon einen Ersatzkandidaten gefunden zu haben.

Mandzukic angeblich mit Besiktas einig

Mario Mandzukic wurde in den letzten Wochen immer wieder als heißer Sturmkandidat bei Besiktas Istanbul gehandelt und nun könnte der Wechsel tatsächlich über die Bühne gehen. Denn wie die Kollegen von „Goal“ in Erfahrung bringen konnten, soll sich der kroatische Nationalspieler mit dem amtierenden türkischen Meister grundsätzlich einig sein.

Bei Juventus Turin gehört der ehemalige Bayern-Spieler zwar zum absoluten Stammpersonal und ist ein wichtiger Faktor im Spiel der Bianconeri, aber dennoch scheint ihn nach zwei Jahren bei der Alten Dame eine neue Herausforderung zu reizen. In dieser Saison absolvierte der 30-Jährige insgesamt 47 Pflichtspiele für Juve, in denen er neun Tore und acht Voralgen verbuchte. Sein Vertrag beim italienischen Rekordmeister ist noch bis Juni 2019 datiert. Ob Juventus Turin Mandzukic die Freigabe erteilt, ist jedoch noch ungeklärt. Mit der Personalie will sich Trainer Massimiliano Allegri auch erst nach dem Finale der Champions League gegen Real Madrid befassen. Wenn Juve dem Transfer zustimmt, könnte der Deal schnell eingefädelt werden.

Foto: cristiano barni / Shutterstock.com

Schick als Mandzukic-Nachfolger zu Juve?

Zuletzt wurde spekuliert, dass Besiktas Mandzukic ein Jahresgehalt von fünf Millionen Eurobieet, während als Ablöse zehn Millionen Euro im Gespräch im Gespräch, wobei die Summe nicht ausreichen dürfte. Neben dem erfahrenen Angreifer wollen die „Schwarzen Adler“, die in der Süper Lig vor einer erfolgreichen Titelverteidigung stehen, ihren Kader noch mindestens mit zwei bis drei weiteren Neuzugängen verstärken. Weiterhin ein Thema bei Besiktas ist der brasilianische Offensivspieler Dudu von Palmeiras Sao Paulo.

Juventus Turin hat seinerseits auch schon einen Nachfolger für den wechselwilligen Mandzukic am Haken. Demnach steht das 21-jährige Sturmtalent Patrik Schick von Sampdoria Genua ganz oben auf der Wunschliste und der Tscheche soll sich angeblich auch schon für einen Wechsel zur Alten Dame entschieden haben.