Skip to main content

Bibiana Steinhaus statt Wolfgang Stark und was sich noch in der Schiedsrichter-Gilde der Bundesliga geändert hat

Die Schiedsrichter der Bundesliga haben in den vergangenen Jahren einen Generationswechsel vollzogen. Der Grund dafür ist vor allem die Altersgrenze: Sind die Schiris über 47 Jahre alt, dann müssen sie ihre aktive Karriere, zumindest als Profis, beenden. Das setzte sich nun auch in diesem Jahr fort, der spektakulärste Neuzugang in der Riege der Bundesligaschiedsrichter ist sicherlich Bibiana Steinhaus, die erste Frau die Spiele in der obersten Spielklasse der Herren wird pfeifen dürfen. Durch das Erreichen der Altersgrenze scheiden in diesem Jahr Jochen Drees, Günter Perl und Wolfgang Stark aus. Durch die Weggänge gibt es neben Steinhaus noch drei weitere neue Namen: Sven Jablonski, Martin Petersen und Sören Storks.

Neue Gesichter, Generationswechsel perfekt

Mit diesem Quartett ist der große Umbruch der vergangenen drei Jahre endgültig abgeschlossen. Insgesamt hörten in dieser Zeit neun Unparteiische auf, die insgesamt ein großes internationales Renommee hatten: Peter Gagelmann (214 Bundesligaspiele), Thorsten Kinhöfer (213, beide im Jahr 2015), Florian Meyer (287), Knut Kircher (244), Michael Weiner (238), Peter Sippel (216, alle 2016) sowie jetzt im Sommer Wolfgang Stark (344), Günter Perl (180) und Dr. Jochen Drees (142). Lutz Michael Fröhlich, Chef der DFB-Schiedsrichterkommission Elite: „Wir haben das Team stark verjüngt und damit quasi einen Generationswechsel vollzogen. Es ist logisch, dass die jungen Schiedsrichter nicht auf dem gleichen Niveau sein können wie ein langjähriger erfahrener FIFA-Schiedsrichter. Aber wir sind mit der Entwicklung bisher sehr zufrieden.“

Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com

Mehr Geld für die Schiedsrichter

Neben den Neuzugängen und den Abgängen gibt es noch eine weitere Neuerung, die das Interesse in den Medien bekommen hat: Statt wie bisher 3800 Euro verdienen die Unparteiischen ab der kommenden Saison 5000 Euro pro Spielleitung, was einer Steigerung von satten 30 Prozent entspricht. Eine Gehaltserhöhung, von der die meisten normalen Arbeitnehmer wohl nur träumen können. „Klar, im Kontext zu vielen Berufen in der Gesellschaft ist das eine auf den ersten Blick starke Summe. Im Kontext zu dem Milliardengeschäft Bundesliga und zu der Verantwortung, die den Schiedsrichtern in diesem Geschäft inzwischen zugeschrieben wird, relativiert sich das dann allerdings wieder“, meint Fröhlich.

Alle auf einem Blick:

Hier die vollständige Liste aller Schiedsrichter, die in der laufenden Saison zum Einsatz kommen werden:

  • Deniz Aytekin
  • Benjamin Brand
  • Felix Brych
  • Benjamin Cortus
  • Bastian Dankert
  • Christian Dingert
  • Marco Fritz
  • Sven Jablonski
  • Manuel Gräfe
  • Robert Hartmann
  • Patrick Ittrich
  • Robert Kampka
  • Harm Osmers
  • Martin Petersen
  • Markus Schmidt
  • Daniel Siebert
  • Sascha Stegemann
  • Bibiana Steinhaus
  • Tobias Stieler
  • Sören Storks
  • Tobias Welz
  • Frank Willenborg
  • Guido Winkmann
  • Felix Zwayer

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X