Skip to main content

Bibiana Steinhaus vor einem historischen Debüt in der Bundesliga

Am kommenden Sonntag ist es soweit: Bibiana Steinhaus wird als erste Frau überhaupt ein Bundesligaspiel leiten. Es handelt sich um die Partie zwischen Hertha BSC und dem SV Werder Bremen. Zwar sind in Deutschland Männer und Frauen gleichberechtigt, doch was im Grundgesetz steht, muss nicht immer auf den Alltag zutreffen. Nach 68 Jahren Grundgesetz wird nun die erste Frau ein Fußballspiel der Männer pfeifen. Um 15:30 Uhr geht es los, die 38-jährige Polizistin aus Hannover darf ran. Sie überzeugte bereits in der 2. Bundesliga bei 80 Einsätzen mit ihrer guten Leistung. Die Medien beachten diesen ersten Auftritt mit der gebührenden Aufmerksamkeit.

Sie ist der Chef auf dem Platz

Schon beim DFB-Pokalspiel zwischen dem Chemnitzer FC und dem FC Bayern München stand sie im Blitzlichtgewitter. Franck Ribery öffnete gar ihren Schnürsenkel – da stellt sich natürlich die Frage, ob der Franzose diese Aktion auch bei einem männlichen Schiedsrichter gewagt hätte. Julian Nagelsmann, Trainer der TSG 1899 Hoffenheim, hat da eine ganz klare Meinung: „Das Geschlecht an sich ist ja kein Qualitäts-Merkmal. Auch wenn wir Männer manchmal beim Autofahren hoffen, dass es so ist.“ So sieht es auch Ex-Nationalspielerin Inka Grings: „Sie hat das Know-how, sie ist der Chef auf dem Platz.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X