Skip to main content

Bielsa könnte Trainer bei FC Barcelona werden

Der Argentinier Marcelo Bielsa, der einer der erfolgreichsten und einflussreichsten Trainer der Welt ist, könnte neuer Chefcoach beim FC Barcelona werden. Der „El Loco“ würde dann Nachfolger von Quique Setien werden.

Der FC Barcelona hält offiziell noch an Cheftrainer Quique Setien fest. Aber die Gerüchte mehren sich, dass dieser bald gehen muss. Denn der 61-Jährige hat, seit er im Amt ist, nicht wirklich überzeugen können. Zudem kam es zwischen ihm und den Spielern immer wieder zu Diskussionen und Streit. Und sein Trainerteam ist im Kader überhaupt nicht beliebt. Lionel Messi hat sich jetzt an die katalanische Vereinsführung gewandt, und diesen einen möglichen Nachfolger vorgeschlagen: Seinen Landsmann, den Argentinier Marcelo Bielsa. Der 64-Jährige Erfolgstrainer ist derzeit Chefcoach in Leeds. Dass er ein geeigneter Kandidat wäre, ist nicht zu bestreiten. Denn „El Loco“ hat es gerade geschafft, den von Krisen gebeutelten Club Leeds United nach 16 Jahren in die Premier League zurückzuführen. Der Argentinier gehört zu den besten Strategen, die es gibt. Er zerlegt den Fußball in seine Einzelteile und hat Hunderte erfolgreiche Trainingspläne in seiner Tasche. Sein Vertrag endet jetzt im Juli. Aber möchte der FC Barcelona den argentinischen Super-Trainer überhaupt unter Vertrag nehmen? Fußball-Wetten auf den FC Barcelona gibt es Top-Sportwetten-Anbieter SkyBet.

Hier gehts zum Skybet Bonus >>

FC Barcelona ohne Erfolge seit Setien

Der FC Barcelona hat alle Chancen verspielt, die Meisterschaft zu gewinnen. Dabei hatte in dieser Saison alles erfolgreich begonnen. Doch seit dem Re-Start erzielten die Katalanen eher enttäuschende Ergebnisse in der La Liga ab. Zudem verspielte der Club die Tabellenführung. Am Ende wurde Rivale Real Madrid spanischer Meister. Trainer Quique Setien ist zum großen Teil für das Desaster verantwortlich. Denn die Beziehung zwischen ihm und den Kickern ist nicht harmonisch. Und das wirkt sich auf die Leistung der Kicker aus. Anhänger des FC Barcelona fordern nun eine Trennung von Coach Setien. Auch scheint der Verein über einen neuen Chefcoach nachzudenken. Dass Messi jetzt bei den Verantwortlichen vorgesprochen und Marcelo Bielsa empfohlen hat, zeigt, wie ernst die Situation ist.

Messi kritisiert Setien stark

Trainer Setien wird, auch wenn das zuletzt vermutet wurde, noch bis zum Ende der Saison als Chefcoach beim FC Barcelona bleiben. Denn der katalonische Club ist in der Endrunde der Champions League und diese wird im August zu Ende gebracht. Jetzt den Coach auszuwechseln, wäre zu riskant. Außerdem scheint der FC Barcelona noch abwarten zu wollen, ob Setien doch noch ein Erfolg gelingt.

Der 61-jährige Setién übernahm den FC Barcelona im Januar von Ernesto Valverde. Seine Beziehung zu Messi ist wohl nicht mehr geradezubiegen. Der 33-Jährige Superstar kritisierte den Coach zuletzt ganz offen: „Wir müssen Selbstkritik üben, beginnend mit den Spielern, aber auch insgesamt. Wir sind Barcelona und es ist unsere Pflicht, jedes Spiel zu gewinnen.“ Setién versuchte, die Kritik herunterzuspielen. „Bei einigen Dingen sind wir einer Meinung, bei anderen nicht. Das ist normal. Uns ist allen bewusst, dass wir uns verbessern müssen, konsequenter und beständiger sein müssen. Wir alle sagen Dinge, die schlecht oder gut interpretiert werden können.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X