Borussia Dortmund wird ein Interesse an Amin Younes von Ajax Amsterdam nachgesagt. Dieser konnte in der laufenden Saison mit starken Leistungen bei den Niederländern auf sich aufmerksam machen, doch wie wahrscheinlich ist ein Wechsel zum BVB?

Gerücht: Ajax lehnt 12 Mio.-Offerte vom BVB für Younes ab

Bei Ajax Amsterdam ist Amin Younes in dieser Spielzeit richtig durchgestartet. Das verdeutlichen allein schon seine Saisonwerte, in denen der Linksaußen 47 Pflichtspieleinsätze vorweisen kann, in denen ihm sieben Tore und 13 Vorlagen gelungen. Zudem sorgte der gebürtige Düsseldorfer mit Ajax auch in der Europa League für Furore, wo man am Mittwoch das Endspiel gegen Manchester United bestreitet.

Laut dem italienischen Portal „Tuttomercatoweb“ soll der 23-Jährige nun ins Visier von Borussia Dortmund geraten sein, die Ajax Amsterdam angeblich auch schon ein Angebot für Younes machten. Demnach sollen die Schwarz-Gelben für die Dienste des beidfüßigen Außenbahnspielers eine Ablöse in Höhe von 12 Millionen Euro geboten haben. Der niederländische Rekordmeister habe diese Offerte jedoch dankend abgelehnt, heißt es weiter im Bericht. Demnach verlangt Ajax mindestens 20 Millionen Euro für den 1,68 großen Flügelflitzer, der in der Jugend von Borussia Mönchengladbach ausgebildet wurde und 2015 vom 1. FC Kaiserslautern nach Amsterdam wechselte. Ajax wolle aber ohnehin erst nach dem Finale der Europa League etwaige Vertragsgespräche mit Interessenten führen. Der Kontrakt des Deutsch-Libanesen läuft 2018 aus, sodass die Niederländer einzig im kommenden Transferfenster noch eine Ablöse erzielen können, wobei dessen Marktwert auf fünf Millionen Euro taxiert wird.

Foto: Ververidis Vasilis / Shutterstock.com

BVB: Eigentlich kein Bedarf an Flügelspielern

Die positive Entwicklung von Amin Younes ist selbst Bundestrainer Joachim Löw nicht verborgen geblieben, der den Offensivakteur erst kürzlich in den DFB-Kader für den Confed Cup berief. Bislang hat der technisch beschlagene Wirbelwind 18 Einsätze für die deutsche U21-Nationalmannschaft bestritten.

Doch den Wahrheitsgehalt diesen Gerüchts sollte man nicht zu hoch ansiedeln. Zumal Borussia Dortmund gerade auf den offensiven Außenbahnen angesichts von Spielern wie Marco Reus, Ousmane Dembele, Andre Schürrle oder Christian Pulisic eigentlich keinen Handlungsbedarf für diese Position hat.