Skip to main content

Borussia Dortmund: Auf diese Aufstellung wird Peter Stöger nun setzen

Die Rückkehr von Peter Stöger zu seinem langjährigen Club 1. FC Köln steht am Freitag in der 1. Bundesliga an. Geschichten, wie sie nur der Fußball schreibt, sagt man gerne etwas übertreibend. Und doch wird dieser Partie natürlich besondere Aufmerksamkeit zuteil werden, nicht alleine von Fans des BVB oder des 1. FC Köln, sondern auch von allen – in dieser Konstellation – neutralen Beobachtern des Profifußballs in Deutschland. Dabei steht nicht ganz allein die Rückkehr Peter Stögers ins Rhein Energie Stadion im Fokus. Beim BVB hat sich auch innerhalb des Teams personell eine Menge verändert.

Emotionale Rückkehr für Stöger – wie stellt er auf?

Deshalb steht die mehr als legitime Frage im Raum, wie Dortmunds neuer Trainer für den Freitagabend aufstellen wird. Pierre-Emerick Aubameyang ist Geschichte beim BVB, nach viereinhalb für ihn persönlich sehr erfolgreichen Jahren wechselte der Gabuner in den letzten Tagen in die Premier League zum FC Arsenal. Diese 98 Tore, die Aubameyang für die Westfalen lieferte, fehlen dem Team nun natürlich auf dem Platz. Doch Ersatz haben die Dortmunder vermeintlich auch schon gefunden.

Michy Basthuayi ist der neue Mann in vorderster Front beim BVB. Der Belgier mit afrikanischen Wurzeln wurde vom BVB vom FC Chelsea ausgeliehen, zunächst mal bis zu diesem Sommer. Man muss sich keine Sorgen machen, dass er trotz seiner erst 24 Jahre eventuell noch unbeleckt wäre. Er hat schon drei Saisons bei Standard Lüttich, zwei bei Olympique Marseille und eine beim FC Chelsea hinter sich, wo er jeweils Stammspieler war und regelmäßig traf. Obwohl er sich noch kaum eingewöhnen konnte bei seinem neuen Team, dürfte sein Einsatz von Anfang an beim 1. FC Köln sicher sein.

Basthuayi soll Aubameyang 1:1 in der Spitze ersetzen

Ansonsten sind keine größeren Umstellungen bei den Dortmundern zu erwarten, bei denen zudem Batshuayi den abgewanderten Aubameyang auch von der Spielweise her 1:1 ersetzen soll. Er spielt zentral im Sturm, muss aber von seinen Kollegen gefüttert werden. Auch wenn die Dortmunder in einer mittleren Krise befindlich sind: das sollte gegen den Tabellenletzten 1. FC Köln wohl möglich sein, den man übrigens im Hinspiel mit 5:0 aus dem eigenen Stadion fegte. Dennoch haben sich die Vorzeichen bei beiden Teams fast komplett gewandelt.

Hier nun aber die voraussichtliche Aufstellung der Gäste aus Dortmund, die in folgender Konstellation erwartet werden:

Roman Bürki – Lukas Piszczek, Sokratis, Ömer Toprak, Jeremy Toljan – Mario Götze, Julian Weigl, Shinji Kagawa – Christian Pulisic, Jadon Sancho – Michy Batshuayi.

Im Normalfall sollte diese mit Weltmeistern und Topspielern gespickte Mannschaft keine Probleme haben, die drei Punkte beim 1. FC Köln zu entführen. Doch mangelte es dem Team ja schon häufig in dieser Saison am nötigen Zusammenspiel, an der Kompatkheit und nicht zuletzt auch am Teamgeist. Man darf gespannt sein, wie sich Neuzugang Michy Batshuayi in sein neues Team einführen wird. Und ebenso, wie Peter Stöger mit der sicher emotionalen Situation seiner Rückkehr zum 1. FC Köln umgehen wird.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X