Skip to main content

Borussia Mönchengladbach löst Darlehen für Borussia-Park 19 Jahre früher ab

Dies teilte Borussia Mönchengladbach am Montag mit. Gleichzeitig wird eine Umschuldung zur Ablösung des städtischen Darlehens vorgenommen. Die Restschuld in Höhe von rund zwei Millionen Euro wurde demnach heute abgelöst. Aufgenommen wurden das Konsortial-Bankendarlehen in Höhe von 43,5 Millionen Euro im Jahr 2002 für den Bau des Borussia-Park.

Umschuldung der Darlehen bei der Stadt Mönchengladbach

Wie die Borussen weiterhin mitteilten, wird der Verein auch die beiden Darlehen umschulden, die bei der Stadt Mönchengladbach für den Bau des Stadions aufgenommen wurden. Diese betrugen seinerzeit 35,8 Millionen Euro und wurden im Jahr 2012 für 24 Jahre samt Zinsen prolongiert. Diese werden mit heutigem Datum in Höhe von 50,6 Millionen Euro umgeschuldet. Hierbei fließen den Informationen der Borussia zufolge 2,6 Millionen Euro aus Eigenmitteln des Vereins sowie 48 Millionen Euro über zwei Darlehen. Diese betragen jeweils 24 Millionen Euro und werden von der Stadtsparkasse und der Postbank finanziert.

Foto: Adnan Vejzovic / Shutterstock.com

Zinsersparnis für Borussia Mönchengladbach

Zu diesen Vorgehen sagte Geschäftsführer Stephan Schippers:

„Bei den noch offenen Verpflichtungen gegenüber der Stadt haben wir uns für eine Neuordnung durch Umschuldung entschieden. Für Borussia bedeutet dies eine Verkürzung der Darlehenslaufzeit und eine Zinsersparnis. Damit ist auf dem Weg zur vollständigen Tilgung der Stadionfinanzierung bereits ein großer Schritt getan.“

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X