Skip to main content

Borussia Mönchengladbach: Timothée Kolodziejczak verpasst Trainingslager wegen Muskelfaserriss

Wenn Borussia Mönchengladbach am kommenden Montag ins Trainingslager nach Rottach-Egern reist, dann wird ein Spieler definitiv fehlen: Timothée Kolodziejczak. Der französische Innenverteidiger nämlich hat sich nach Angaben seines Clubs verletzt. Wie der Bundesligist am Freitagmorgen mitteilte, zog sich Kolodziejczak einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Damit könne der Franzose nicht mit ins Trainingslager reisen, ließen die Fohlen am Freitag verlauten.

Timothée Kolodziejczak mit Muskelfaserriss im Testspiel gegen Eupen

Den Informationen der Borussen zufolge zog sich der Abwehrspieler die Verletzung beim letzten Testspiel bei der KAS Eupen zu. Mit der Verletzung von Timothée Kolodziejczak kann das Testspiel bei den Belgiern von den Borussen endgültig als wenig erfolgreich bezeichnet werden. Der Kick in Eupen endete bekanntlich mit einem 2:2 am vorgestrigen Mittwoch. Logischerweise wird der Innenverteidiger auch am Wochenende beim Telekom Cup in Mönchengladbach nicht mitwirken können.

Trainingslager von Borussia Mönchengladbach in Rottach-Egern

Nach dem Telekom Cup am Wochenende im heimischen Borussia-Park steht für Borussia Mönchengladbach das diesjährige Sommertrainingslager auf dem Programm. Während die Fohlen im Winter unter andalusischer Sonne in Marbella trainierten, geht es nun ins Bayerische. Vom 17. bis 23. Juli 2017 wird Dieter Hecking seine Schützlinge im oberbayerischen Rottach-Egern auf die neue Saison vorbereiten. In direkter Nachbarschaft zu Tegernsee und Schliersee geht es dann für die Spieler von Borussia Mönchengladbach um Fitness, Kondition, Ausdauer und Technik.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X