Skip to main content

Fußball-Bundesliga Notfallplan bei Abbruch

Die DFL hat einen Notfallplan für den Fall eines erneuten Saison-Abbruchs ausgearbeitet. Sollte der Bundesliga Spielplan aus diversen Gründen nicht beendet werden können, wird die zu diesem Zeitpunkt aktuelle Tabelle gewertet.

Nur noch wenige Tage verbleiben bis zum Re-Start der Bundesliga. Auch die 3. Liga und die Frauen-Bundesliga dürfen bald wieder den Ball rollen lassen. Dennoch so optimistisch sich der Deutsche Fußball Bund auch gibt, Corona bedroht die Bundesliga weiterhin. Selbst das beste Hygiene- und Sicherheitskonzept kann nicht vor einem möglichen Abbruch schützen. Wenn sich die Pandemie wieder verschlimmert, die Politik erneut ein Ausgangsverbot verhängt, oder es in den Ligen zu einer erhöhten Anzahl von Infektionen kommt, müssen die Vereine sowie die DFL vorbereitet sein.

Über die genauen Modalitäten des Notfallplans wird die DFL mit den 36 Vereinen in der am Donnerstag stattfindenden Mitgliederversammlung sprechen. Vorgelegt werden zwei Abbruch-Szenarien für die Bundesligen. Die DFL hofft auf Zustimmung der Vereine. Darin geregelt ist unter anderem, wer auf- und wer absteigt. Sportwetten Fans müssen aber derzeit nichts befürchten. Sie können Fußball Wetten Tipps sowie Wetten auf Geisterspiele des Bundesliga 26. Spieltags bei Betway platzieren.

Hier gehts zum Betway Bonus >>

Notfallplan: Tabellenstand zählt

Wenn es zu einem Abbruch der Saison kommen sollte, will die DFL die zu diesem Zeitpunkt aktuelle Tabelle als Maßstab und Bewertungskriterium nutzen. Damit könnte der Meister gekürt und zudem die Auf- und Absteiger definiert werden. „Es wird keine Aufstockung – und es muss auch Auf- und Abstieg geben“, so der DFL-Aufsichtsratsvorsitzende Peter Peters. Relegationsspiele werde es allerdings im Falle eines Abbruchs nicht geben. Derzeit ist der FC Bayern München der Anführer der Bundesliga-Tabelle. Auf den direkten Abstiegsplätzen sind derzeit Werder Bremen sowie der SC Paderborn. Noch ist nicht klar, was passiert, wenn zum Zeitpunkt des Abbruchs Vereine eine unterschiedliche Anzahl an Partien absolviert haben.

Saison könnte auch verlängert werden

In dem Papier des DFL geht es nicht nur den Abbruch, sondern auch um eine mögliche Verlängerung. Die Clubs sollen zustimmen, dass die Bundesliga-Saison, die am 30. Juni endet, im Notfall noch im Juli zu Ende gebracht werden könnte. Damit sichert sich die DFL rechtlich ab. Denn unzählige Spielerverträge enden zum 30. Juni. „Dieses Szenario ist höchst unwahrscheinlich, sollte aber auch geregelt sein. Ich bin überzeugt, dass alle Clubs diesem Vorschlag zustimmen“, erklärte Peters weiter. Sollte es der DFL am Donnerstag nicht gelingen, vorsorglich alle Szenarien zu regeln, könnten auf die Deutsche Fußball Liga große Probleme zukommen. Die Clubs werden dem Notfallplan aber vermutlich zustimmen.

Die Bundesliga live kann auf Sky und Eurosport angesehen werden. Im Free TV gibt es leider keine Bundesliga. Aber Sky wird viele Spiele kostenlos übertragen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X