Skip to main content

Bundesliga Tipp 1. FC Köln – SV Werder Bremen 22.10.2017

Krisentreffen in der Bundesliga am 9. Spieltag: Am Sonntag, den 22.10.2017 werden sich die beiden bislang sieglosen Mannschaften 1. FC Köln und der SV Werder Bremen im RheinEnergieStadion gegenüberstehen. Ein Kellerduell der besonderen Art, bei dem vor allem das Schicksal von Bremens Trainer Alexander Nouri auf dem Spiel stehen dürfte. Die Gastgeber belegen mit derzeit nur einem Punkt den letzten Tabellenplatz. Die Gäste von der Weser belegen mit drei Punkten mehr auf dem Konto den vorletzten Tabellenplatz. Mit unserem Bundesliga Tipp 1. FC Köln – SV Werder Bremen wollen wir uns noch einmal mit den Ausgangssituationen der beiden Teams beschäftigen.

Bundesliga Tipp 1. FC Köln – SV Werder Bremen 22.10.2017: Seit elf Jahren hat Köln zuhause gegen Bremen nicht mehr verloren

Bei unserem Rückblick für den Bundesliga Tipp 1. FC Köln – SV Werder Bremen haben wir uns natürlich vor allem für die zurückliegenden Duelle der beiden Teams interessiert. Dabei konnten wir feststellen, dass die Kölner seit 2005 kein Spiel mehr zuhause gegen die Bremer verloren haben. Am 11. Dezember 2005 konnte Werder sich mit 4:1 in Köln durchsetzen, die Geißböcke stiegen in der Saison noch in die 2. Bundesliga ab. Doch seitdem hat es keine Heimniederlage mehr gegeben. Das letzte Duell gab es in der vergangenen Saison, im Mai dieses Jahres. Anthony Modeste brachte seine Mannschaft in der 13. Minute mit seinem ersten Treffer in Führung, es folgte ein Tor von Leonardo Bittencourt (28.). Doch die Gäste konnten noch in der ersten Halbzeit zum Ausgleich treffen: Fin Bartels (34.) und Theodor Gebre Selassie (40.) waren die Glücklichen. Noch vor dem Pausenpfiff erzielte Simon Zoller in der 44. Minute die erneute Führung für die Hausherren. In der zweiten Spielhälfte konnte Anthony Modeste in der 47. Minute den vorentscheidenden Treffer zum 4:2 erzielen, Bremen kam in der 62. Minute durch ein Tor von Serge Gnabry noch einmal heran. Hier die Übersicht über den derzeitigen Tabellenstand:

  • 15. Hamburger SV (7 Punkte)
  • 16. SC Freiburg (7 Punkte)
  • 17. SV Werder Bremen (4 Punkte)
  • 18. 1. FC Köln (1 Punkt)

1. FC Köln: Es liegt nicht am Trainer

Vielleicht wird der 1. FC Köln irgendwann einmal einfach keine andere Möglichkeit mehr haben, als sich von Trainer Peter Stöger zu trennen. Doch momentan deutet es eher darauf hin, dass der Verein selbst im Falle eines Abstiegs an Stöger festhalten wird. Sportchef Jörg Schmadtke sagte: „Dramatisch wäre ein interner Bruch oder eine brachliegende Spielanlage. Aber das ist nicht der Fall, und deshalb gibt es auch keine Trainerdiskussion.“ Schmadtke gibt sich hingegen sehr selbstkritisch in Bezug auf die letzte Transferperiode: „Es spielen mehrere Faktoren eine Rolle, ein Faktor ist auch die Transferpolitik“, räumte Schmadtke ein. Daraus ergebe sich allerdings eine „charmante Situation: Relativ viel Kritik fokussiert sich auf mich. Dadurch haben Mannschaft und Trainer mehr Ruhe“. Hier die letzten fünf Spiele auf einem Blick:

  • Borussia Dortmund gegen 1. FC Köln 5:0
  • 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt 0:1
  • Hannover 96 gegen 1. FC Köln 0:0
  • 1. FC Köln gegen RB Leipzig 1:2
  • VfB Stuttgart gegen 1. FC Köln 2:1

Sportwetten relevante Informationen zum Bundesliga Tipp 1. FC Köln – SV Werder Bremen 22.10.2017

  • Spiel: 1. FC Köln gegen SV Werder Bremen
  • Datum: 22.10.2017
  • Anstoß: 13:30 Uhr
  • Stadion: RheinEnergieStadion, Köln
  • Wettbewerb: Bundesliga
  • Spieltag: 9

SV Werder Bremen: Für Nouri noch kein Schicksalsspiel

Die sportliche Situation stellt sich bei den Bremern nicht weniger dramatisch dar als bei den Kölnern: Acht Spiele ohne Sieg und ganz besonders schlechte Leistungen beim 0:2 gegen Mönchengladbach. Doch Werder-Boss Frank Baumann bemüht sich darum, die Wogen zu glätten. Es gebe derzeit keinen Kontakt zu anderen Trainern, „weder direkt noch indirekt“, also auch nicht über Berater. „Wir konzentrieren uns auf Plan A“ – also auf Alexander Nouri. „Wir sind von Alex und seiner Arbeit mit dem Team absolut überzeugt. Ich wüsste nicht, was am Sonntag passieren sollte, dass sich daran etwas ändert.“ Auch was das Tore schießen angeht läuft es bei Werder schlecht. Zwei Treffer aus fünf Spielen – das sind nicht gerade die Werte, mit denen der Klassenerhalt gesichert werden kann. Viel Zeit, um endlich einen Sieg einzufahren, bleibt nicht mehr: Nach Köln wird Augsburg in Bremen erwartet, danach geht’s es nach Frankfurt, anschließend kommt Hannover. Und dann geht es zum Vizemeister Leipzig – bis dahin sollten einige Punkte mehr auf dem Konto sein. Hier die letzten fünf Spiele auf einem Blick:

  • SV Werder Bremen gegen FC Schalke 04 1:2
  • VfL Wolfsburg gegen SV Werder Bremen 1:1
  • SV Werder Bremen gegen SC Freiburg 0:0
  • Hamburger SV gegen SV Werder Bremen 0:0
  • SV Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach 0:2

Bundesliga Tipp 1. FC Köln – SV Werder Bremen 22.10.2017: Wenig Tore in Köln

Kaum ein Spiel lässt sich derzeit schwieriger prognostizieren als dieses – klar, ein Kellerduell, einen Sieg konnte in dieser Saison noch keine der beiden Mannschaften feiern. Daher legen wir uns auch nicht auf einen Sieger fest, sondern sind vielmehr davon überzeugt, dass es nicht viele Treffer geben wird. Wir tippen auf unter 2,5 Tore.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X