Skip to main content

Sportwetten Tipp Hamburger SV – SV Werder Bremen am 30.09.2017

Das Nordderby steht auf dem Programm: Im Rahmen des siebten Spieltages werden sich am Samstag, den 30.09.2017, der Hamburger SV und der SV Werder Bremen gegenüberstehen. Der Anpfiff im Volksparkstadion erfolgt um 18:30 Uhr. Die Gastgeber befinden sich mal wieder in einer schweren Krise, haben die letzten vier Spiele jeweils zu Null verloren. Die Gäste aus Bremen stehen jedoch nur unwesentlich besser da und haben in der laufenden Saison noch überhaupt keinen Sieg einfahren können. Der HSV liegt mit 6 Punkten auf Platz 15, Werder Bremen mit 3 Zählern auf dem 17. Rang. Mit unserem Bundesliga Tipp Hamburger SV – SV Werder Bremen wollen wir die Ausgangslage der beiden Mannschaften genauer betrachten.

Sportwetten Tipp Hamburger SV – SV Werder Bremen am 30.09.2017: Eine fast ausgeglichene Bilanz

Bei unserem Rückblick für den Bundesliga Tipp Hamburger SV – SV Werder Bremen haben wir feststellen können, dass das Nordderby zwischen Werder und den Rothosen meistens eine schwer vorherzusehen Sache ist. Von den vergangenen zehn Duellen konnte der Hamburger SV vier gewinnen, Werder kommt auf fünf Siege, einmal gab es ein Unentschieden. Auch bei der Gesamtbilanz der Spiele in der 1. Bundesliga sieht es ähnlich aus: Von 106 Spielen konnten die Bremer bisher 38 für sich entscheiden, Hamburg kommt auf 34 Erfolge und ebenso viele Partien endeten mit einem Remis. Fast logisch erscheint dabei die historische Tatsache, dass der HSV zuhause mehr als doppelt so oft gewonnen hat, wie verloren. Interessant: Markus Gisdol, der jetzige Trainer des Hamburger SV, konnte noch kein einziges Spiel gegen Werder gewinnen, egal mit welcher Mannschaft. Schauen wir zunächst auf die Tabelle der 1. Bundesliga:

  • 14. 1. FSV Mainz 05 (6 Punkte)
  • 15. Hamburger SV (6 Punkte)
  • 16. SC Freiburg (4 Punkte)
  • 17. SV Werder Bremen (3 Punkte)
  • 18. 1. FC Köln (1 Punkt)

Hamburger SV: Es gibt keine Krise – sagt Jens Todt

Vier Spiele in Folge verloren, kein einziges Tor bei diesen Partien erzielt: Die Krise des Hamburger SV schreit förmlich nach einer Reaktion. Doch nach der 0:3 Pleite in Leverkusen hörten wir Mergim Mavraj sagen: „Das Team tritt nicht so auf, als wäre es in einer Krise.“ Selbst Sportdirektor Jens Todt wollte keine Krise erkennen und meinte bei Sky: „Wir wissen aber auch, dass wir schon schlimmere Situationen überstanden haben, als so eine Negativserie zu Beginn der Saison.“ Da hat er nicht ganz Unrecht: In der vorherigen Saison warteten die Hanseaten bis zum 13. Spieltag auf den ersten Sieg und kamen nur mit Mühe und Not an der Relegation vorbei. „Gegen Bremen haben wir die Chance, uns auf alte Stärken zu besinnen“, sagte Mavraj. Dennis Diekmeier schlug ähnliche Töne an: „Am Wochenende haben wir das Derby zuhause, und da wollen wir mit aller Macht positiv auftreten.“ Wenn es gegen Bremen jedoch wieder nicht mit einem Dreier klappt, wird die Unruhe wohl wieder zunehmen. Hier die letzten fünf Spiele auf einem Blick:

  • 1. FC Köln gegen Hamburger SV 1:3
  • Hamburger SV gegen RB Leipzig 0:2
  • Hannover 96 gegen Hamburger SV 2:0
  • Hamburger SV gegen Borussia Dortmund 0:3
  • Bayer 04 Leverkusen gegen Hamburger SV 3:0

Sportwetten relevante Informationen zum Bundesliga Tipp Hamburger SV – SV Werder Bremen am 30.09.2017

  • Spiel: Hamburger SV gegen SV Werder Bremen
  • Datum: 30.09.2017
  • Anstoß: 18:30 Uhr
  • Stadion: Volksparkstadion
  • Wettbewerb: Bundesliga
  • Spieltag: 7

SV Werder Bremen: Keine Trainerdiskussion in Bremen

Das, was da zuletzt bei Werder Bremen passiert ist, kann nur als Fehlstart bezeichnet werden: Noch kein Sieg in den ersten sechs Spielen der Bundesliga, dafür drei Niederlagen und drei Punkte aus drei Remis. Das ist deutlich zu wenig, dennoch gibt es beim, Verein niemanden, der den Trainer Alexander Nouri öffentlich infrage stellen würde. „Wir sind absolut von Alex Nouri überzeugt, deshalb gibt es intern keine Diskussionen“, sagte Geschäftsführer Frank Baumann in der Sky-Sendung „Wontorra – der Fußball-Talk“. „Keiner von uns unterschätzt die Situation. Wir wissen, dass es eine ganz schwierige Saison wird“, sagte Baumann. Von der Qualität des Kaders zeigte er sich aber überzeugt: „Wenn wir so weiterspielen, sind die ersten Siege nur eine Frage der Zeit.“ Und dennoch wird in den Medien fleißig darüber spekuliert, dass im Falle einer Pleite in Hamburg Nouri wohl der erste sein wird, der gehen muss. Hier die letzten fünf Spiele auf einem Blick:

  • SV Werder Bremen gegen FC Bayern München 0:2
  • Hertha BSC gegen SV Werder Bremen 1:1
  • SV Werder Bremen gegen FC Schalke 04 1:2
  • VfL Wolfsburg gegen SV Werder Bremen 1:1
  • SV Werder Bremen gegen SC Freiburg 0:0

Bundesliga Tipp Hamburger SV – SV Werder Bremen am 30.09.2017: HSV gewinnt und durchbricht damit die Negativserie

Dem HSV ist die Krise intern nicht anzumerken, und genau dieser Umstand wird am Samstag der Schlüssel zum Erfolg sein. Die Fans stehen (noch) hinter ihrer Mannschaft und werden dementsprechend für Stimmung im Volksparkstadion sorgen. Wir rechnen mit einem Heimsieg für den Hamburger SV.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X