Skip to main content

BVB: Akanji Deal mit dem FC Basel platzt wegen zu hoher Forderungen

Die Defensive des BVB braucht dringend Verstärkung und so suchen die Vereinsbosse nach einem neuen Spieler, der am der Rückrunde der Abwehr unter die Arme greifen kann. Im Visier ist der FC Basel Verteidiger Manuel Akanji, der allerdings bei den Schweizern noch einen Vertrag bis 2021 hat. Und jetzt bekommen nach Informationen der „Bild“ wohl auch die Borussen zu spüren, wie es um die Marktpreise derzeit bestellt ist: Denn der FC Basel fordert eine Ablöse weiter über 30 Millionen Euro, was ein Vielfaches des Marktwertes von Akanji entspricht. 25 Millionen Euro hätte der BVB bezahlt, doch jetzt scheinen die Verhandlungen am Ende zu sein.

Auch Yerry Mina ist wohl nicht mehr zu bekommen

Natürlich hat der BVB auch einen Plan B in der Schublade – doch auch der wird sich als schwierig zu realisieren erweisen. Es geht um den Kolumbianer Yerry Mina, der in Brasilien bei Palmeiras Sao Paulo unter Vertrag steht. Für ihn hat Dortmund 27 Millionen geboten. Allerdings hat der FC Barcelona wohl schon einen Vorvertrag mit dem Berater und Onkel des Spielers abgeschlossen – Mina soll dem Vernehmen nach Javier Mascherano ab dem kommenden Sommer ersetzen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X