Skip to main content

Kein Backup für BVB-Stürmer Haaland?

Der BVB hat eine erfolgreiche Bundesliga Saison hinter sich. Zu verdanken ist das vor allem Stürmer-Star Erling Haaland. Die Dortmunder haben großes Vertrauen in ihn. Doch in der nächsten Saison steht ein Mammutprogramm an. Da wäre es gut, wenn es einen Ersatzstürmer gebe.

Es wird hart für Erling Haaland.

Kann der Star Erling Haaland die kommende Saison als Stürmer alleine stemmen? Klar, er hat viele Qualitäten und ist einer der besten Offensivspieler der Bundesliga. Aber er ist auch alleine als Super-Stürmer auf dem Platz. Und die Frage ist, wie lange der in Leeds geborene und in Norwegen aufgewachsene Kicker die nächste Saison aushalten kann, ohne dass es einen Ersatz für ihn gibt. Denn Haaland ist der einzige Stürmer mit der Nummer Neun im Team. Wenn er sich verletzen oder wegen einer Roten Karte ausfallen sollte, wer kann ihn dann vertreten? Das Problem gab es schon einmal. Als der BVB Alcacer als Stürmer hatte. Da hatte Borussia Dortmund ebenfalls keinen Plan B. Zwar riet Hans-Joachim Watzke im Herbst dazu: „Wir sollten ein zweite Nummer neun verpflichten.“ Doch bisher gab es keinen Transfer. Übrigens, bei SkyBet können bald wieder lukrative Fußball Wetten auf den BVB platziert werden.

Hier gehts zum Skybet Bonus >>

Die kommende Saison wird schwer werden

Haaland wechselte im Winter 2020 vom RB Salzburg nach Dortmund. Seitdem er als Stürmer auf dem Platz steht, hat er dem BVB viele Tore beschert. In 15 Bundesligapartien erzielte der Kicker 13 Treffer und machte drei Torvorlagen klar. Der 20-jährige zeigte auch zuvor in Österreich eine starke Saison: In 14 Spielen schoss er 16 Tore und sorgte für sechs Vorlagen. Und das ist nicht alles: In den Champions League Partien traf Haaland 10-mal ins Tor. Diese Leistung ist natürlich sehr energieraubend. Und Haaland hat keinen Ersatzmann. Wenn man sich die kommende Spielzeit ansieht, dann wird es noch stressiger. Der Terminplan ist eng, es wird wieder Englische Wochen geben. Dazu gibt es jede Menge Länderspiele und die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben. Borussia Dortmund wird eine Mammutaufgabe vor sich haben. Haaland kann trotz seiner Leistung nicht in jeder Partie auf dem Feld stehen. Zu groß wäre dann die Erschöpfung und Verletzungsgefahr. Aber wer im Kader könnte den Norweger ersetzen?

Gibt es einen möglichen Ersatzkandidaten?

Geschäftsführer Michael Zorc, der sich über die Torausbeute freute: „Wir haben in der vergangenen Saison nicht zu wenige Tore geschossen“, erklärte auch, dass es im Team keine klassische Nummer Neun gäben würde. Deshalb könnte Haaland von Sancho, Reyna und Hazard ersetzt werden. Sie alle könnten im Offensivzentrum Tore schießen. Dennoch, eine optimale Lösung ist das nicht. Ein zweiter Stürmermann wäre notwendig. Aber der BCV will keine weiteren Transfers abschließen. Falls Jadon Sancho in die Premier League gehen sollte, dann würde man über einen weiteren Neuzugang nachdenken, sonst aber nicht.

Vielleicht werden die Dortmunder im eigenen Nachwuchs fündig. Immerhin gehört das Ausnahmetalent Youssoufa Moukoko zu Borussia. Der spielte bisher in der U19 und erzielte in 28 Spielen sogar 38 Tore. Noch kann er nicht in der Bundesliga spielen, aber er wird im November 16 Jahre alt. Dann steht ihm der Weg in die A-Mannschaft frei.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X