Skip to main content

BVB-Flirt Romero wohl doch nach Eindhoven: „Dortmund war nie eine Option“

Foto: PSV Eindhoven/Imago/Jan Hübner


Gibt es nun endlich Klarheit im Wechselwirrwarr um Maximiliano Romero? Nachdem das argentinische Sturmjuwel erst kurz vor einem Engagement beim VfB Stuttgart stand, schien die PSV Eindhoven das Rennen um den erst 18-Jährigen zu seinen Gunsten entschieden zu haben. Am gestrigen Dienstag keimte jedoch bei der „Bild“ das Gerücht auf, wonach Borussia Dortmund in den Poker eingestiegen ist und sich gute Chancen auf einen Zuschlag ausrechnen durfte. Doch am BVB-Gerücht ist nichts dran, wie der Berater des Youngsters im „Einhovens Dagblad“ betonte. „Dortmund war nie eine Option“, wird Rolando Zarate zitiert. Zugleich gab er zu verstehen, dass Romero beim Eredivisie-Klub aus Eindhoven anheuern wird.

Einzig Romero-Ablöse ist noch zu klären

„Romero geht direkt mit PSV ins Trainingslager nach Miami“, ergänzte der Berater und bringt somit Licht ins Dunkle. Der Angreifer von Velez Sarsfield soll sich gemeinsam mit Zarate in Eindhoven aufhalten, wo angeblich auch schon der Medizincheck absolviert wurde. Unklarheit herrscht einzig bei der Ablösesumme, wo sich die Klubs bislang noch nicht einigen konnten. Zuletzt stand eine Ablöse in Höhe von 12 Millionen Euro im Raum.

Dass der Transfer von Maximiliano Romero zur PSV Eindhoven noch platzt, ist nicht anzunehmen. In den nächsten Tagen sollen Klubverantwortliche aus Argentinien angereist kommen, um den Wechsel einzutüten. Angeblich macht sich Velez-Präsident Sergio Rapisarda höchstpersönlich auf den Weg in die Niederlande, wie der argentinische Journalist Cesar Lusi Merlo mitteilte. Zudem wurde er auch darüber informiert, dass es kein Angebot von Borussia Dortmund gebe.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 100€

97 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X