Skip to main content

BVB in der Mini-Krise?

Borussia Dortmund

imago/Thomas Bielefeld

Bisher lief es für Borussia Dortmund mehr als rund in der Saison 18/19. Tabellenführer mit angenehmem Punktepolster, in allen Wettbewerben vertreten und weitgehend vom Verletzungspech verschont. So war es zumindest bis vor Kurzem. Mit einer leichten Formkrise in den letzten Begegnungen sowie auch personellen Ausfällen geht es für den BVB nun in die wohl wichtigste Phase der Saison.

Schwache Vorstellungen in den letzten drei Spielen

Der Tabellenführer, der vor weniger als 14 Tagen noch mit gesundem Vorsprung weit vor Verfolger Bayern München rangierte, musste aufgrund zuletzt formschwacher Leistungen ein wenig Polster einbüßen.

In drei aufeinanderfolgenden Partien gaben die Borussen die Führung und letztendlich auch den Sieg aus der Hand. Auf das Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt am ersten Februar Wochenende und das Pokal-Debakel gegen den SV Werder Bremen, folgte am vergangenen Spieltag gegen Hoffenheim die nächste Blamage: Nach einer souveränen 3:0 Führung, die bis zur 75. Minute hielt, gaben die Dortmunder mit leichtsinnigen Fehlern in der Defensive den Sieg noch aus der Hand. Bis zum Schlusspfiff erzielte die TSG drei Treffer und konnte dem Tabellenführer zwei sicher geglaubte Punkte stehlen.

Eine anwachsende Formkurve sieht wahrlich anders aus.

Reus könnte noch zwei weitere Wochen fehlen

Marco Reus (29) plagt sich weiterhin mit einer Muskelverletzung am Oberschenkel herum und wird dem Team noch mindestens zwei Wochen fehlen. Der Kapitän fehlt merklich, sein Ersatz Maximillian Phillipp brachte am Wochenende gegen Hoffenheim nicht die erhoffte Leistung. „Wir können erst Anfang der nächsten Woche mehr sagen. Natürlich fehlt ein Marco Reus in dieser Verfassung jeder Mannschaft”, erklärte Sportdirektor Michael Zorc der SportBild. Dass Reus gerade in dieser Phase fehlt, schmerzt den Titelfavoriten. Seine Erfahrung und Spielstärke wird angesichts des derzeitigen “Tiefs” extrem vermisst – vor allem da in dieser Woche der nächste internationale Test ansteht.

Wird Favre gegen Tottenham wieder dabei sein?

Im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen die Tottenham Hotspurs fehlt den Borussen also nicht nur ihr Kapitän und Spielmacher. Denn ob Trainer Lucien Favre am Dienstag in London an der Seitenlinie steht, ist bis jetzt ebenso fraglich. Am Sonntag beim Auslaufen fehlte der von einer Grippe gebeutelte Schweizer zumindest noch.

Angesichts des leichten Abwärtstrends der vergangenen Wochen und mit Hinblick auf die entscheidenden internationalen Begegnungen, kann die Borussia Dortmund jede noch so kleine gute Nachricht gebrauchen.

BVB in der Mini-Krise?
5 (100%) 1 vote[s]
#AnbieterBesonderheitenBonus Bewertung
1 moplay-logo
  • Bis zu 100 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Lizenz aus Gibraltar vorhanden
  • Große Auswahl an Zahlungsmethoden

100%bis 100

100 von 100

Bonus sichern

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X