Skip to main content

BVB gibt sich gegen Bayern geschlagen

Mit Spannung wurde das gestrige Spitzenspiel zwischen dem BVB und München erwartet. Eigentlich hätte Borussia Dortmund gewinnen können, doch am Ende siegte der FC Bayern München mit 1:0. Der Rekordmeister hat damit seinen Vorsprung weiter ausgebaut.

Sechs Spieltage vor der Meisterschaft hat es der BVB nicht geschafft, den Rückstand zu den Bayern zu verringern. Im Gegenteil, nach dem gestrigen Spiel hat der Rekordmeister 64 Punkte und die Dortmunder behalten ihre 57 Zähler. Der Abstand auf den ersten Tabellenplatz hat sich jetzt auf 7 Punkte erhöht. Für Lucien Favre und sein Team ist das ärgerlich. Denn eigentlich zeigte der BVB seit dem Re-Start eine starke Leistung. Doch gestern fehlte die Leidenschaft und Motivation, die beim Spiel gegen Schalke 04 bewundert werden konnte. Jetzt wird es für die Dortmunder schwierig, die Münchner vom Thron zu holen.

Diese würden in dieser Saison zum 8. Mal in Folge deutscher Meister werden. Wenn der BVB noch Chancen haben will, muss er die kommenden Spieltage eine Spitzenleistung zeigen und zudem auf eine Portion Glück hoffen. Immerhin sollte er die nächste Partie gegen Paderborn gewinnen können. Die Bayern treffen am Wochenende laut Bundesliga Spielplan auf Düsseldorf.

Sportwetten-Fans, die von Fußball-Wetten begeistert sind, sollten den von uns getesteten Top-Buchmacher Betway auswählen. Wetten auf Geisterspiele der Bundesliga live und viele andere Tipps stehen dort bereit.

Hier gehts zum Betway Bonus >>

BVB mit gutem Start

Borussia Dortmund kam eigentlich gut ins Spiel und war am Anfang die stärkere und aktivere Mannschaft. Dennoch konnte das Team von Favre kaum Chancen für sich nutzen. Zwar rollte der Ball in der 10. Minute ins Tor der Münchner, doch meldete der Schiedsrichter Abseits. Das demotivierte die Dortmunder Mannschaft, die sich zuvor noch stark gezeigt hatte. Danach gelangen dem BVB nur noch selten schnelle Vorstöße. Die Bayern dagegen wurden mit jeder Minute dominanter und wagten immer mehr Offensivaktionen. Das schüchterte die Schwarz-Gelben ein, sie zogen sich über weite Teile zurück und überließen den Bayern den Ball. Zwar versuchte Dortmund aus der Defensive heraus nach vorne zu spielen, doch wirkliche Chancen kamen nicht zustande. Die Bayern dagegen positionierten sich perfekt. Kimmich schoss in der 43. Minute das 1:0.

Mannschafts-Taktik der Bayern

Flick und Favre sind als Taktiker bekannt. Beide ändern diese gerne noch einmal im letzten Moment und sorgen so oft für Überraschungen. Doch gestern schienen Favres Taktiken, auch wenn er diese im Spiel mehrmals änderte, nicht aufzugehen. Flick war gestern einfach der Klügere. Er hatte den Durchblick und baute darauf „die Stärken des anderen Teams zu minimieren“. Seine Spieler sollten die Qualitäten der BVB-Stürmer unterbinden oder zumindest abschwächen. Das gelang perfekt. Die Stars der Dortmunder tauchten in der Partie kaum auf.

Boateng sorgte für Elfmeter

In der 58. Minute war Haaland vor dem Tor der Münchner und bereite seinen Torschuss vor. Doch Boateng kam dazwischen und rutsche vor dessen Füße. Allerdings war der Verteidiger der Münchner mit dem Ellenbogen am Ball dran. Doch das Handspiel von Jerome Boateng führt zu keinem Elfmeter. In der Nachspielzeit gab es erneut eine Situation, die zu einem Elfmeter geführt hätte, allerdings diesmal für die Bayern. Dieses Mal kam es zum Schlagabtausch zwischen Akanji und Lewandowski. Doch auch hier wurde kein Elfer gepfiffen. Somit war der Ausgang des Spiels wieder gerecht.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

schließen X