Skip to main content

Cassano ätzt gegen Dybala: “Kein Spieler für einen Spitzenclub”

Das enfant terrible des italienischen Fußballs hat verbal wieder zugeschlagen, obwohl er seit Juli 2017 gar kein aktiver Profi mehr ist. Antonio Cassano lästerte ausführlich über das Trauerspiel, dass der Kader von Juventus Turin momentan darbiete. Insbesondere Paulo Dybala, argentinischer Nationalspieler seit 2015 in Diensten der “alten Dame” Juventus fehle das Zeug zu einem absoluten Topclub wie Real Madrid oder dem FC Barcelona zu wechseln. Cassano darf sich immerhin anmaßen, dies beurteilen zu können, spielte er doch selbst einst bei Real Madrid – wenn auch mit nur 19 Einsätzen in einer Saison nur wenig erfolgreich.

Cassano will nur Dani Alves bestätigt haben

Gleichwohl verkündete Cassano im selben Interview, dass er eigentlich auf einen Anruf von einem der Clubs der Serie A warte, um doch wieder aktiv zu werden. Dass er dabei an Juventus kein gutes Haar ließ, macht ihn natürlich nicht unbedingt attraktiver für diesen Club. Allerdings spekuliert er ohnehin auf Angebote anderer Teams der Serie A.

Mit seinen Aussagen zur Stimmung in der Kabine von Juventus hatte er ohnehin nur aufgegriffen, was zuvor Dani Alves nach seiner Saison 2016/17 bei Juve gesagt hatte. Alves war nach nur einem Jahr schon wieder weitergezogen zu PSG, nicht zuletzt, da bei Juventus “nur Söldner” spielten. Da fühlte Cassano sich in seiner Ansicht über das Team bestätigt. Und ein Paulo Dybala habe eben ohnehin nicht das Zeug, Juventus auf das absolut höchste Niveau zu bringen.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X