Skip to main content

Cesc Fabregas: Chelsea-Star mit Ratschlag für Jungstars – „Schaut nicht aufs Konto“

Cesc Fabregas kann schon jetzt auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurückblicken. So wurde der 30-Jährige mit Spanien Welt- und zweimal Europameister, zudem gewann er auf nationaler Ebene u.a. mit dem FC Barcelona die spanische und mit seinem jetzigen Arbeitgeber FC Chelsea zweimal die englische Meisterschaft. Entsprechend sollten sich die Jungstars den Ratschlag des zentralen Mittelfeldspielers zu Herzen nehmen. Denn im Gespräch mit „Vanity Fair“ erklärte der spanische Nationalspieler, dass junge, aufstrebende Spieler gut beraten sind, sich voll auf den Sport zu konzentrieren und sich nicht vom vielen Geld ablenken lassen sollen, was man auf einen Schlag verdient. Für Fabregas sei der größte Fehler von jungen Spielern: „Auf das Bankkonto schauen!“

Ruhm, Geld und falscher Umgang als Gefahr

Weiter ergänzt der Rechtsfuß, der beim FC Chelsea zum Stammpersonal zählt: „Man kann sich leicht von dem Ruhm, dem Geld und vom falschen Umgang ablenken lassen. Ich habe Spieler mit überragendem Talent gesehen, die es nicht geschafft haben. Auf der anderen Seite gab es Spieler, die weit weniger mit Talent gesegnet waren, die es aber wegen ihrer Einstellung und ihrer Hingabe geschafft habe. Man muss kühlen Kopf bewahren und es ist wichtig, dass man von Menschen umgeben ist, die einen lieben.

Fabregas wechselte als 16-jähriger Spross aus der Jugendakademie des FC Barcelona zum FC Arsenal, wo er schnell zum Star aufstieg. 2011 kehrte er zu Barca zurück, bevor er drei Jahre später bei Chelsea anheuerte.

# Anbieter Besonderheiten Bonus Bewertung
1
  • Bis zu 250 Euro Bonus
  • Breites Wettangebot
  • Sehr gutes VIP Programm
  • Lizenz aus Malta vorhanden
  • PayPal als Zahlungsmethode verfürbar

100%bis 250€

98 von 100

Bonus sichern

AGB gelten, 18+

Testbericht lesen

Sharing is caring!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*

schließen X